Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

F1-Qualifying: Lewis Hamilton dominiert in Russland nach Belieben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vettel enttäuscht im Qualifying  

Hamilton dominiert in Russland nach Belieben

11.10.2014, 14:18 Uhr | t-online.de

F1-Qualifying: Lewis Hamilton dominiert in Russland nach Belieben. Lewis Hamilton steht in Sotschi auf der Pole Position. (Quelle: dpa)

Lewis Hamilton steht in Sotschi auf der Pole Position. (Quelle: dpa)

Das Qualifying zum Großen Preis von Russland war eine Demonstration des WM-Führenden der Formel 1. Lewis Hamilton gewann alle drei Durchgänge souverän und schnappte sich die Pole Position bei der Rennpremiere in Sotschi. In der anschließenden Pressekonferenz stapelte der Brite allerdings tief und erklärte, dass die Qualifikation sehr schwierig gewesen sei. Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg auf dem zweiten Platz gab sich für das Rennen kämpferisch: "Alles ist möglich." Valtteri Bottas im Williams kam dem Deutschen gefährlich nah, verpasste Platz zwei aber aufgrund eines Fahrfehlers. Jenson Button überzeugte auf Rang vier.

Sebastian Vettel kam mit seinem Red Bull auf dem nagelneuen Kurs überhaupt nicht zurecht. Der Weltmeister schied mit Platz elf bereits im zweiten Durchgang aus. Sein Teamkollege Daniel Ricciardo wurde Siebter. Für Red Bull dürfte besonders bitter sein, dass Daniil Kvyat im Tochterteam von Toro Rosso den fünften Platz erreichte.

UMFRAGE
Wer gewinnt den Großen Preis von Russland?

Massa nach Problemen früh raus

Zu Beginn des Qualifyings fuhr Hamilton früh auf die Strecke und setzte eine erste Bestzeit. Rosberg machte direkt deutlich, dass mit ihm zu rechnen ist und fuhr acht Zehntelsekunden schneller als der Brite. Hamilton ließ das jedoch nicht auf sich sitzen und holte sich die Spitzenposition zurück.

Felipe Massa musste sich nach Q1 bereits verabschieden. Denn an seinem Williams gab es Probleme mit dem Benzindruck, so fehlte die nötige Leistung.

Vettel erlebt weiteres Desaster

Im zweiten Durchgang setzte Rosberg die erste Bestzeit. Die wurde von Valtteri Bottas überraschender Weise noch unterboten. Aber Hamilton fuhr dann stolze sechs Zehntelsekunden schneller. Da wurde bereits deutlich, dass es dieses Mal sehr schwer werden könnte, den Engländer zu schlagen. Rosberg kam zwar noch einmal näher heran, konnte die Zeit seinen Teamkollegen aber nicht unterbieten.

Red Bull hatte enorme Probleme. Während Ricciardo als Siebter Q3 erreichte, war für Vettel bereits zuvor Schluss. Der Weltmeister verpasste die Top Ten auf Platz elf knapp.

Mit Nico Hülkenberg (12.) und Adrian Sutil (15.) hatten zwei weitere Deutsche früh Feierabend. Hülkenberg wird zudem in der Startaufstellung aufgrund eines Getriebewechsels fünf Plätze strafversetzt.

Bottas beinahe schneller als Rosberg

Im dritten und entscheidenden Durchgang setzte sich erneut Rosberg zuerst an die Spitze. Wenig später schlug Hamilton zurück. Der Brite konnte später noch einmal einen drauf setzen und war somit der souveräne Sieger die Qualifikation.

UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister?

Bottas fuhr eine bärenstarke letzte Runde, war zwischenzeitlich sogar auf Bestzeit-Kurs. In der letzten Kurve riskierte der Finne jedoch zu viel, sonst hätte er Rosberg geschlagen.

Weitere Strafversetzungen

Beim Rennen werden weitere Fahrer in der Startaufstellung strafversetzt. Der Däne Kevin Magnussen muss ebenfalls wegen eines Getriebewechsels in seinem McLaren fünf Ränge zurück. Dasselbe trifft auf Max Chilton von Marussia zu.

Auch Pastor Maldonado wird fünf Plätze weiter hinten starten, weil er noch den Rest seiner Zehn-Plätze-Strafe vom Rennen zuvor in Japan abbüßen muss. In seinem Lotus war der sechste Motor eingesetzt worden, fünf sind in dieser Saison aber nur erlaubt. Der Große Preis von Russland findet an diesem Sonntag (ab 12.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) in Sotschi statt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal