Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Der Hamburger SV kommt nicht aus dem Keller

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielbericht  

Der Hamburger SV kommt nicht aus dem Keller

19.10.2014, 17:27 Uhr | dpa

Bundesliga: Der Hamburger SV kommt nicht aus dem Keller. Hamburgs Tolgay Arslan (li.) entwischt dem Hoffenheimer Kevin Volland. (Quelle: dpa)

Hamburgs Tolgay Arslan (li.) entwischt dem Hoffenheimer Kevin Volland. (Quelle: dpa)

Der Hamburger SV hat seinen Heimfluch auch gegen Bayern-Verfolger 1899 Hoffenheim nicht beenden können und steckt nach dem 1:1 (1:1) in der Abstiegszone der Bundesliga fest. Die TSG ist nach acht Spieltagen weiterhin unbesiegt, büßte aber weiteren Boden auf den Spitzenreiter aus München ein und konnte die direkten Konkurrenten nicht abschütteln.

Anthony Modeste (15.) brachte die Kraichgauer in Führung, Pierre-Michel Lasogga (34.) traf zum verdienten Ausgleich. Der erste Heimsieg seit dem 4. April gelang jedoch trotz guter Chancen nicht, mit sechs Punkten verbesserte sich der HSV zumindest auf den Relegationsplatz.

Drobny verhindert Schlimmeres

Zwei Wochen nach dem 1:0 in Dortmund war den Hamburgern das neue Selbstvertrauen nach dem ersten Saisonsieg in der Anfangsphase anzumerken. Trainer Josef Zinnbauer hatte den genesenen Kapitän Rafael van der Vaart zurück in die Startelf beordert, dafür rückte Lewis Holtby anstelle von Marcell Jansen auf die linke Seite.

Allerdings war der HSV in der Abwehr häufig zu offen, schon den zweiten Konter nutzten die Gäste. Pirmin Schwegler passte steil auf Modeste, und der Franzose schob Torhüter Jaroslav Drobny den Ball zu seinem dritten Saisontor durch die Beine. Modeste war für Adam Szalai in die Startformation gerückt. Drobny verhinderte bei einem Kopfball von Niklas Süle (21.) sogar das 0:2.


Lasogga bringt den HSV zurück ins Spiel

Im Gegenzug besaßen van der Vaart (22.) und Nicolai Müller (23.) gegen Hoffenheims gut reagierenden Schlussmann Oliver Baumann die bis dahin besten Chancen der Hanseaten, die den Schock des Rückstandes damit abgeschüttelt hatten. Zwar waren die Hausherren fußballerisch und von der Spielanlage unterlegen, machten dies aber mit Energie und Einsatz wett. Nach einer Balleroberung von Müller und Pass von Tolgay Arslan schoss der bis dahin nicht in Erscheinung getretene Lasogga nervenstark zu seinem zweiten Saisontreffer ein.

Bei einem Kopfball von Heiko Westermann, der knapp vorbeiflog, war vor 49.003 Zuschauern sogar die Pausenführung möglich (43.), auf der anderen Seite rettete Drobny das 1:1 gegen den freistehenden Tarik Elyounoussi (45.+1).


Baumann rettet gegen Stieber

Zwar begannen die Hamburger auch die zweite Hälfte mit optischer Überlegenheit, hatten bei einem Pfostenknaller von Roberto Firmino aus 25 Metern (55.) jedoch großes Glück. Viel mehr war offensiv von der TSG kaum noch zu sehen, weil der HSV die Partie dominierte.

Lasogga scheiterte erst an Baumann (64.) und setzte dann einen Freistoß haarscharf neben den Pfosten an das Außennetz (66.). Ein 20-Meter-Knaller des früheren Herthaners ließ die Torlatte erzittern (79.). Zoltan Stieber (83.) besaß die nächste Chance, endlich für den ersten Heimerfolg seit mehr als einem halben Jahr zu sorgen, brachte den Ball aber ebenfalls nicht an Baumann vorbei (83.). Auf der Gegenseite hätte sich das fast gerächt, als ein Schlenzer von Elyounoussi nur hauchdünn vorbeiflog (85.).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal