Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Gewichtheben: Gewichtheber Velagic wieder stärkster Deutscher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gewichtheben  

Gewichtheber Velagic wieder stärkster Deutscher

28.10.2014, 13:54 Uhr | dpa

Gewichtheben: Gewichtheber Velagic wieder stärkster Deutscher. Almir Velagic ist zum sechsten Mal deutscher Meister.

Almir Velagic ist zum sechsten Mal deutscher Meister. Foto: Jim Hollander. (Quelle: dpa)

Obrigheim (dpa) - Almir Velagic ist erneut der stärkste Mann Deutschlands. Der 33 Jahre alte Superschwergewichtler aus Speyer gewann am Samstag bei den nationalen Meisterschaften im Gewichtheben im badischen Obrigheim den Titel mit 423 (Reißen 190/Stoßen 233) Kilogramm.

Das ist exakt die Last wie bei seinem Gewinn der EM-Bronzemedaille vor sechs Monaten. Der Sportsoldat sicherte sich bereits den sechsten deutschen Meistertitel im Zweikampf. Velagic peilt bei den Weltmeisterschaften im kasachischen Almaty (8. bis 16. November) einen vorderen Platz an. Der Wettbewerb ist die erste Olympia-Qualifikation für Rio de Janeiro.

Max Lang hat sich ebenfalls für die WM in Kasachstan empfohlen. Der 22 Jahre alte Chemnitzer bewältigte 325 (Reißen 145/Stoßen 180) Kilogramm in der 77-Kilo-Klasse und gewann seinen zweiten Zweikampftitel bei den Männern. "Eigentlich wollte ich sechs gültige Versuche machen", meinte der Sportsoldat. Zwei Versuche im Reißen bei 150 Kilogramm misslangen ihm. "Es waren nur kleine technischer Fehler. Ich habe im Gefühl, dass ich die Last schaffe."

In der 85-Kilo-Klasse sicherte sich der Obrigheimer Nico Müller den Titel. Das 20 Jahre alte Talent brachte 330 Kilogramm in die Wertung, hat aber noch Reserven. Eine Kategorie höher (bis 94 kg) setzte sich Tom Schwarzbach aus Speyer mit 357 Kilo vor Robert Oswald (Frankfurt/Oder) durch, der die gleiche Last bewältigte, aber 7,5 Kilo schwerer war.

Auch Schwarzbach, Ehemann der zweimaligen Olympia-Starterin Julia Schwarzbach, die am Vortag den Titel in der 58-Kilo-Klasse gewann, ist erste Wahl für die WM. Der Europameister im Stoßen von 2012 wird dann aber im Limit bis 85 Kilo an den Start gehen.

In der Kategorie bis 105 Kilogramm behielt Ex-Europameister Jürgen Spieß die Oberhand über den Chemnitzer Robby Behm. Der Speyrer Spieß schaffte 380 (175/205), Behm 377 (167/210) Kilo. Bei Olympia in London, wo er Neunter wurde, hob Spieß sechs Kilogramm weniger. Die WM-Mannschaft nominiert Bundestrainer Oliver Caruso in den nächsten Tagen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal