Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Liga: 1860 München beendet unheimliche Serie des VfL Bochum

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Braunschweig klettert nach oben  

Der TSV 1860 München beendet Bochums unheimliche Serie

02.11.2014, 15:49 Uhr | sid

2. Liga: 1860 München beendet unheimliche Serie des VfL Bochum. Der Bochumer Malcolm Cacutalua (re.) und der Münchner Guillermo Vallori kämpfen um den Ball.  (Quelle: dpa)

Der Bochumer Malcolm Cacutalua (re.) und der Münchner Guillermo Vallori kämpfen um den Ball. (Quelle: dpa)

Rückschlag für den VfL Bochum, Aufatmen beim TSV 1860 München und Eintracht Braunschweig: Durch einen verdienten 3:0 (0:0)-Erfolg in Bochum gaben die Löwen die Rote Laterne des Tabellenletzten der 2. Liga an den VfR Aalen ab, der seinerseits mit 1:2 (0:1) beim Bundesliga-Absteiger Braunschweig verlor. Dagegen schafften sowohl der FSV Frankfurt als auch Erzgebirge Aue nach dem 1:1 (0:1) im direkten Duell nicht den erhoffen Anschluss an das Tabellenmittelfeld.

In Bochum feierten die Gäste dank der Saisontreffer Nummer sieben und acht von Rubin Okotie (61. Minute/74.) einen verdienten Sieg, mit dem sie den VfL tief in die Krise stürzten. Das Tor zum Endstand erzielte Daniel Adlung (87.). Damit endete auch die unheimliche Heimserie der Bochumer, die zuvor sechs Mal hintereinander 1:1 gespielt hatten.

Kruppke trifft zum Braunschweiger Sieg

Braunschweig hat hingegen seinen Aufwärtstrend fortgesetzt und feierte nach einem zumindest kämpferisch überzeugenden Auftritt den dritten Pflichtspielsieg nacheinander. Die Leverkusener Leihgabe Seung-Woo Ryu brachte die Eintracht mit seinem ersten Saisontreffer in Führung (32.). Andreas Ludwig gelang der zwischenzeitliche Ausgleich (60.), ehe der eingewechselte Dennis Kruppke den Bundesliga-Absteiger zum fünften Saisonsieg schoss (72.).

Aue hat vier Tage nach dem Pokal-Aus gegen RB Leipzig im Kellerduell einen weiteren Rückschlag vermieden. Das Team von Tomislav Stipic kam in Frankfurt trotz Rückstand noch zu einem Remis und blieb damit im dritten Ligaspiel in Folge ungeschlagen. Joan Oumari (23.) hatte die Hessen in Führung gebracht, Stipe Vucur (70.) erzielte in der zweiten Halbzeit den verdienten Ausgleich. Beide Teams bleiben mit zwölf Punkten aber im unteren Tabellendrittel.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal