Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

American Football: Protest gegen Football-Team Washington Redskins

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

American Football  

Protest gegen Football-Team Washington Redskins

02.11.2014, 18:41 Uhr | dpa

American Football: Protest gegen Football-Team Washington Redskins. Der Name "Redskins" wird als zutiefst rassistische Beleidigung empfunden.

Der Name "Redskins" wird als zutiefst rassistische Beleidigung empfunden. Foto: Larry W. Smith. (Quelle: dpa)

Minneapolis (dpa) - Mindestens 3000 Menschen haben gegen den aus ihrer Sicht rassistischen Namen des US-Footballteams Washington Redskins demonstriert. Sie versammelten sich in Minneapolis im Staat Minnesota, wo viele Ureinwohner Amerikas leben, etwa von den Stämmen Ojibwe und Sioux.

Gemeinsam marschierten sie zum Football-Stadion, um während des für Sonntagmittag geplanten Spiels der Redskins (Rothäute) gegen die Minnesota Vikings zu protestieren. Die Veranstalter rechneten mit bis zu 5000 Teilnehmern. Zu Zwischenfällen kam es laut einem Bericht der Lokalzeitung "Minneapolis Star Tribune" nicht.

Gegner des Namens empfinden ihn als zutiefst rassistische Beleidigung. Die 34 Jahre alte Darcie Big Bear vom Ojibwe-Stamm sagte der "Washington Post", der Name sei "abwertend gegen unsere Leute". Das Wörterbuch Merriam-Webster definiert: "Das Wort Rothaut ist sehr beleidigend und sollte vermieden werden." Auch Präsident Barack Obama, mehrere Prominente und sogar die Vereinten Nationen forderten einen Namenswechsel. Redskins-Inhaber Dan Snyder weigert sich dagegen strikt und sagt, der Name ehre die Ureinwohner Amerikas. Fans der Redskins malen sich gern rote Gesichter und tragen Federschmuck.

Die US-Patentbehörde hatte der Mannschaft bereits den rechtlichen Schutz ihrer Marke aberkannt, weil der Name beleidigend sei. Das Team wehrt sich nun gerichtlich gegen diese Entscheidung. Sollte die Entscheidung rechtswirksam werden, könnte jedermann ungestraft Artikel mit dem Schriftzug des Teams auf den Markt bringen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal