Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Pferdesport: Wulschner will trotz Schmerzen um Titel kämpfen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pferdesport  

Wulschner will trotz Schmerzen um Titel kämpfen

07.11.2014, 11:37 Uhr | dpa

Pferdesport: Wulschner will trotz Schmerzen um Titel kämpfen. Springreiter Holger Wulschner in Aktion.

Springreiter Holger Wulschner in Aktion. Foto: Bernd Settnik. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Trotz einer Schrecksekunde beim Training will Springreiter Holger Wulschner bei den Munich Indoors um den Titel "Rider of the Year" kämpfen.

Der Führende in der Gesamtwertung aus Mecklenburg-Vorpommern war vor der Abreise zum Turnier in seiner Heimat von einem jungen Pferd gestürzt und hatte sich dabei an der Hüfte verletzt. "Der Schmerz ist jetzt noch riesig, aber die Chance, Rider of the Year zu werden, die will ich mir nicht nehmen lassen", sagte Wulschner.

Er plane seinen Start am Sonntag, wie der Veranstalter am Freitag mitteilte. Die Zuschauer in der Münchner Olympiahalle würden ihn auf jeden Fall im Sattel sehen, versicherte Wulschner. Der 49-Jährige hat hervorragende Chancen, erstmals den Titel in der Wettkampfserie "Rider of the Year" zu gewinnen. Er führt das Klassement vor dem Finale mit 47 Punkten mit deutlichem Vorsprung vor Toni Hassmann (28 Punkte) und Carsten-Otto Nagel (26) an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal