Sie sind hier: Home > Sport >

Nico Rosberg schnappt sich die erste Bestzeit in Brasilien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kampfansage  

Rosberg schnappt sich die erste Bestzeit in Brasilien

07.11.2014, 14:58 Uhr | sid, t-online.de

Nico Rosberg schnappt sich die erste Bestzeit in Brasilien. Nico Rosberg fährt im ersten freien Training die schnellste Runde. (Quelle: Reuters)

Nico Rosberg fährt im ersten freien Training die schnellste Runde. (Quelle: Reuters)

Der WM-Zweite Nico Rosberg präsentiert sich vor dem Großen Preis von Brasilien (Sonntag, ab 16.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) in Top-Form und hat im ersten freien Training seinen Titel-Rivalen und Mercedes-Kollegen Lewis Hamilton deutlich distanziert. Rosberg drehte in 1:12,764 Minuten die schnellste Runde auf der 4,309 Kilometer langen Strecke in Sao Paulo.

Hamilton landete über zwei Zehntelsekunden dahinter auf Platz zwei (1:12,985). Dritter wurde etwas überraschend Toro-Rosso-Pilot Daniil Kwjat.

Button muss zusehen

Weltmeister Sebastian Vettel landete bei seiner Red-Bull-Abschiedstournee nur auf Rang 14. Adrian Sutil wurde im Sauber Elfter. Nico Hülkenberg musste sich in seinem Force India mit Rang 13 zufrieden geben.

Jenson Buttons McLaren verweigerte nach nur einer Runde den Dienst. Danach musste das Energierückgewinnungssystem getauscht werden, wodurch er nicht noch einmal fahren konnte. Zwischendurch war das Training einige Minuten gestoppt worden, nachdem Testfahrer Daniel Juncadella im Force India in die Streckenbegrenzung gekracht war. Der Spanier blieb unverletzt.

Rosbergs hat durchaus noch Chancen

Hamilton geht nach fünf Siegen in Serie mit 24 Punkten Vorsprung auf Rosberg in die letzten beiden Rennen des Jahres. Trotzdem hat der Deutsche im Titel-Thriller noch Chancen auf die WM-Krone, weil beim Saisonfinale in Abu Dhabi (23. November) in diesem Jahr erstmals doppelte Punkte vergeben werden.

UMFRAGE
Wer gewinnt den Großen Preis von Brasilien?

Dann gibt es für einen Sieg 50 statt 25 Zähler. Selbst bei einem Ausfall von Rosberg und einem gleichzeitigen Sieg Hamiltons kann Rosberg in Abu Dhabi also noch Nachfolger von Vettel werden.

Bei Marussia ist endgültig Feierabend

Die beiden Pleite-Teams Caterham und Marussia sind in Brasilien wie schon zuletzt beim Rennen in den USA aus finanziellen Gründen nicht am Start. Caterham macht sich allerdings Hoffnungen, beim Saisonfinale in zwei Wochen wieder fahren zu können. Marussia hat dagegen seine Geschäftstätigkeit mittlerweile eingestellt. Der Insolvenzverwalter teilte mit, dass sich kein neuer Investor gefunden habe und das Team nicht mehr gerettet werden könne.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt Glücks-Los kaufen, gutes tun und gewinnen!
Sonderverlosung am 7.11.17 - 20 Mio. € extra
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017