Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Gewichtheben - Gewichtheben: Kasache Iljin Weltmeister mit Weltrekord

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gewichtheben  

Gewichtheben: Kasache Iljin Weltmeister mit Weltrekord

15.11.2014, 16:50 Uhr | dpa

Gewichtheben - Gewichtheben: Kasache Iljin Weltmeister mit Weltrekord. Ilja Iljin holte sich nach dem Olympiasieg auch den WM-Titel.

Ilja Iljin holte sich nach dem Olympiasieg auch den WM-Titel. Foto: Orestis Panagiotou/Archiv. (Quelle: dpa)

Almaty (dpa) - Mit einem Weltrekord hat sich der Kasache Ilja Iljin bei der Gewichtheber-WM im heimischen Almaty den Titel gesichert. Der 26 Jahre alte zweimalige Olympiasieger schaffte 432 (Reißen 190/Stoßen 242) Kilogramm und verbesserte seine eigene Weltbestmarke im Stoßen um neun auf 242 Kilo.

Zuvor hatten Titelverteidiger Ruslan Nurudinov aus Usbekistan (239 kg) und der Russe David Bedschanjan (240 kg) den Weltrekord gesteigert. Im Zweikampf wurde Nurudinov nur aufgrund des höheren Körpergewichts Zweiter (432 kg). Auf Platz drei kam Bedschanjan (427 kg). Iljin ist in seiner Karriere bereits in drei Gewichtsklassen Weltmeister geworden.

Jürgen Spieß aus Speyer kam mit 377 (167/210) Kilo auf Platz 16. Der ehemalige Europameister verfehlte seine Leistung von den deutschen Meisterschaften drei Wochen zuvor (380 kg). Auch der Chemnitzer Robby Behm blieb unter seinen Möglichkeiten und kam mit 371 (162/209) Kilogramm auf Platz 18.

Unterdessen setzte Nordkorea seinen Siegeszug fort. Kim Un Ju gewann in der 75-Kilo-Klasse der Frauen den olympischen Zweikampf mit 283 (Reißen 126/Stoßen 157) Kilogramm. Zudem holte sich die 25 Jahre alte Siegerin der diesjährigen Asienspiele den Titel im Stoßen. Nordkoreanische Athleten haben bislang vier Zweikampftitel und zwölfmal Gold in den Einzeldisziplinen gewonnen. Zweite wurde die russische Ex-Weltmeisterin Nadeschda Jewstjuchina (279 kg), die Gold im Reißen holte, vor der Chinesin Kang Yue (277 kg).

Yvonne Kranz aus Suhl kam mit 211 (90/121) Kilo auf Platz 17, ihre Teamgefährtin Nina Schroth aus Mutterstadt mit 205 (92/113) Kilo auf Platz 21. Die 30 Jahre alte Thüringerin Kranz, die als Feuerwehrfrau nur noch reduziert trainiert, überbot ihre EM-Leistung aus dem Frühjahr um ein Kilo. Damals war sie Sechste geworden. Die 23 Jahre alte EM-Fünfte Schroth, die eine Ausbildung in der Sparkasse absolviert, blieb dagegen deutlich unter ihrer EM-Leistung. Damals hatte sie 218 Kilogramm geschafft. Diesmal unterliefen ihr drei Fehlversuche.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017