Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Training in Abu Dhabi: Hamilton und Rosberg Kopf an Kopf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

F1-Saisonfinale eröffnet  

Rosberg kämpferisch, Vettel läutet Abschied ein

21.11.2014, 15:45 Uhr | dpa, sid, t-online.de

2. Training in Abu Dhabi: Hamilton und Rosberg Kopf an Kopf. Lewis Hamilton (re.) ist im zweiten Training in Abu Dhabi knapp schneller als Nico Rosberg. (Quelle: xpb)

Lewis Hamilton (re.) ist im zweiten Training in Abu Dhabi knapp schneller als Nico Rosberg. (Quelle: xpb)

Es war knapp im zweiten Training zum Großen Preis von Abu Dhabi. Aber erneut setzte sich Lewis Hamilton im Duell der Silberpfeile durch. Der WM-Führende war acht Hundertstelsekunden schneller als Nico Rosberg. Damit entschied der Engländer beide Freitags-Sessions für sich und machte deutlich, dass an ihm kein Weg vorbei führen soll.

Rosberg war dennoch zuversichtlich: "Ich bin guter Dinge, es fühlt sich gut an. Ich muss noch ein bisschen dran arbeiten", sagte Rosberg: "Ich schaue mir die Runden von Lewis ganz genau an, da ist jetzt nichts unerreichbar."

Hamilton geht mit 17 Punkten Vorsprung auf Rosberg in das Saisonfinale. Selbst bei einem Rosberg-Sieg reicht Hamilton am Sonntag (ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) Rang zwei zum zweiten Titel nach 2008.

Bittere Session für Fernando Alonso

Die beiden Silberpfeile distanzierten die Konkurrenz deutlich. McLaren-Pilot Kevin Magnussen lag als Dritter mehr als sieben Zehntel hinter Hamilton, Sebastian Vettel landete vor dem letzten Rennen im Red Bull auf dem vierten Rang und lässt damit auf einen versöhnlichen Abschied hoffen. Der Noch-Weltmeister schlug in beiden Trainings seinen australischen Teamkollegen Daniel Ricciardo, der Sechster wurde. Das war in diesem Jahr alles andere als selbstverständlich. "Wir können uns noch ein bisschen steigern, dann sieht es nicht so schlecht aus", sagte Vettel.

Der scheidende Ferrari-Star Fernando Alonso, der im kommenden Jahr durch Vettel ersetzt wird, erlebte bei seinem letzten Rennwochenende für die Scuderia einen enttäuschenden Auftakt. Der Spanier, der in der ersten Session noch Dritter war, blieb mit seinem Auto im zweiten Training ohne gezeitete Runde liegen. Über das genaue Problem am Boliden machte Ferrari zunächst keine Angaben.

UMFRAGE
Showdown in Abu Dhabi: Wen wünschen Sie sich als Weltmeister?

Nico Hülkenberg wurde in seinem Force India 13., Adrian Sutil belegte im Sauber den 16. Platz.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Legendäres Jagdflugzeug 
Tüftler baut sich Flugzeug in Garage

In seiner Garage hat der 63-Jährige eine historische Maschine nachgebaut. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal