Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Darmstadt 98 entführt Punkt vom Betzenberg, Bochum feiert Heimsieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bochum feiert ersten Heimsieg  

Darmstadt 98 entführt einen Punkt vom Betzenberg

22.11.2014, 13:18 Uhr | t-online.de, sid

Darmstadt 98 entführt Punkt vom Betzenberg, Bochum feiert Heimsieg. Kaiserslauterns Willi Orban (li.) im Duell mit Darmstadts Dominik Stroh-Engel. (Quelle: imago/Jan Hübner)

Kaiserslauterns Willi Orban (li.) im Duell mit Darmstadts Dominik Stroh-Engel. (Quelle: imago/Jan Hübner)

Kein Sieger im Verfolgerduell des 14. Spieltags der 2. Bundesliga: Der 1. FC Kaiserslautern und Darmstadt 98 trennen sich im Flutlichtspiel torlos. Die Roten Teufel hatten deutlich mehr Ballbesitz, aber torbringende Aktionen blieben auf beiden Seiten eher Mangelware. Für Kaiserslautern war es das fünfte Remis in Folge. Die Gäste erkämpften sich im siebten Auswärtsspiel das sechste Unentschieden. Aufsteiger Darmstadt bleibt damit auf dem Relegationsplatz drei, der FCK verliert einen Rang und ist nun Tabellenfünfter.

Die Rollen vor 36.013 Zuschauern - darunter immerhin rund 5000 aus Darmstadt - waren früh klar verteilt. Der FCK ging in die Offensive, fand dabei gegen gut geordnete und leidenschaftlich verteidigende Gäste aber kaum einmal vors Tor. Die beste Chance der ersten Halbzeit hatte somit sogar der Aufsteiger, als Florian Jungwirth aus fünf Metern über das Tor köpfte (29.).

In der Pause fasste der manchmal verzweifelt wirkende FCK offenbar neuen Mut und hatte prompt die Riesen-Chance zur Führung. Doch U21-Nationalspieler Amin Younes schoss den Ball ans Außennetz, nachdem er 98-Keeper Christian Mathenia bereits ausgespielt hatte (47.). Doch auch die Gäste hatten weiterhin Gelegenheiten, vor allem in der 65. Minute, als Marcel Heller einen Fehler von FCK-Torhüter Tobias Sippel nicht nutzte und diesem an die Brust schoss.

Bochums Heimfluch gebrochen

Der VfL Bochum hat mit dem ersten Heimsieg der Saison den Zweitliga-Krisengipfel gegen den VfR Aalen deutlich für sich entschieden. Die Westfalen gewannen nach zuvor sieben Ligaspielen ohne Sieg 4:0 (1:0) gegen das Schlusslicht aus Schwaben, das die vierte Niederlage in Folge kassierte.

Für Bochum trafen Aalens Verteidiger André Hainault per Eigentor (2.), Torjäger Simon Terodde (57.), Marco Terrazzino (66.) und Mikael Forssell (89.). Der Revier-Klub sprang durch den vierten Dreier der Saison vorerst auf Rang neun.

Unglücklicher Hainault ebnet Bochum den Sieg

Im zweiten Spiel gelang dem FC Heidenheim ebenfalls ein deutlicher Heimsieg. Der Aufsteiger siegte gegen den SV Sandhausen 3:0 (1:0).

Kapitän Marc Schnatterer brachte Heidenheim nach fünf Minuten der ersten Halbzeit in Führung, Robert Leipertz traf im zweiten Durchgang sogar schon nach nicht einmal 180 Sekunden. Florian Niederlechner legte dann nach (63.).


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal