Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fußball - DFL-Chef: Traue Deutschland Olympia und EM 2024 zu

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

DFL-Chef: Traue Deutschland Olympia und EM 2024 zu

22.11.2014, 09:47 Uhr | dpa

Fußball - DFL-Chef: Traue Deutschland Olympia und EM 2024 zu. DFL-Geschäftsführer Christian Seifert hält Deutschland für einen fähigen Ausrichter von sportlichen Großereignissen.

DFL-Geschäftsführer Christian Seifert hält Deutschland für einen fähigen Ausrichter von sportlichen Großereignissen. Foto: Frank Rumpenhorst. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - DFL-Chef Christian Seifert hält die Ausrichtung von Fußball-Europameisterschaft und Olympia in Deutschland im Jahr 2024 weiterhin für problemlos.

"Ich traue es Deutschland zu, beides in einem Jahr hinzukriegen", sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Fußball Liga im Interview der "Süddeutschen Zeitung". Der Deutsche Fußball-Bund rechnet sich bei der Vergabe 2018 gute Chancen für einen Zuschlag für das Kontinentalturnier in zehn Jahren aus. Der Ausrichter der Sommerspiele wird bereits im Sommer 2017 gewählt, für Deutschland könnten Berlin oder Hamburg ins Rennen gehen.

"Der Sport und die Sportler hätten es verdient, mal wieder eine skandalfreie Vergabe und eine skandalfreie Veranstaltung zu erleben", begründete Seifert seine Zuversicht. "Da ist man in Deutschland auf der ziemlich sicheren Seite. Zumindest sicherer als anderswo."

Mit Blick auf den Fußball äußerte sich Seifert erneut positiv über eine mögliche Einführung der Torlinientechnologien in den Bundesligen. "Wenn ich Club-Verantwortlicher wäre, würde ich wahrscheinlich dafür stimmen, weil ich die Torlinientechnik als eine Art Risiko-Absicherung sehe", erklärte der DFL-Funktionär. Am 4. Dezember stimmt die DFL-Mitgliederversammlung nach einer Ablehnung der Technik im März erneut darüber ab. Auch auf das Thema Videobeweis sei die DFL vorbereitet. "Wenn die Clubs die entsprechenden Fragen stellen, haben wir Antworten", erklärte Seifert. Die DFL habe die Pflicht, "sich mit dem Thema Videobeweis seriös auseinanderzusetzen, ohne Vorurteile."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal