Sie sind hier: Home > Sport >

Marco Reus fällt bis 2015 für Borussia Dortmund aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bittere Diagnose  

Hinrunde für BVB-Star Marco Reus beendet

24.11.2014, 14:29 Uhr | sid, t-online.de

Marco Reus fällt bis 2015 für Borussia Dortmund aus. Marco Reus hält sich nach dem Tritt von Gegenspieler Bakalorz den rechten Knöchel. (Quelle: dpa)

Marco Reus hält sich nach dem Tritt von Gegenspieler Bakalorz den rechten Knöchel. (Quelle: dpa)

Bittere Diagnose für Marco Reus: Für den Top-Star von Borussia Dortmund ist die Hinrunde beendet. Im Spiel bei Aufsteiger SC Paderborn (2:2) erlitt der 25-Jährige bei einem schweren Foulspiel von Marvin Bakalorz einen Außenbandriss im Sprunggelenk und fällt für die restlichen Spiele in diesem Jahr aus.

Der Offensivspieler, der nach der Attacke in der 67. Minute mit schmerzverzerrtem Gesicht ausgewechselt werden musste, kann voraussichtlich Anfang Januar wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Bakalorz hatte den Nationalspieler bei seinem harten Tackling am rechten Knöchel getroffen. Danach wurde Reus mit einer Trage vom Platz gebracht.

Seuchenjahr für Reus

Für Reus ist das Jahr 2014 ein echtes Seuchenjahr. Vor der WM 2014 in Brasilien war Reus mit einem Syndesmoseriss im linken Sprunggelenk wochenlang ausgefallen und hatte die WM-Teilnahme verpasst. Reus hatte außerdem im vergangenen Bundesligaspiel gegen seinen Ex-Klub Borussia Mönchengladbach (1:0) eine Bänder- und Sehnenzerrung sowie ein Knochenödem im linken Sprunggelenk erlitten. In den Länderspielen gegen Gibraltar (4:0) und Spanien (1:0) hatte der Ex-Gladbacher gefehlt.

Bakalorz hatte sich nach der Partie für sein hartes Einsteigen entschuldigt. "Wir waren damals im Trainingslager zusammen auf dem Zimmer - ich würde Marco Reus niemals gewollt umtreten", hatte der Paderborner gesagt: "Ich wollte zum Ball gehen, aber ich berühre ihn, das war zu heftig. Es tut mir auf jeden Fall leid."

BVB-Coach Jürgen Klopp war indes nicht so gut auf Bakalorz zu sprechen. "Ich kenne Marvin schon eine Weile. Es gab immer wieder Situationen, wo es passiert, dass er unkontrolliert grätscht", hatte Klopp, der seinem früheren Spieler schon auf dem Platz eine Standpauke hielt, gesagt. Absicht schloss der BVB-Trainer aber explizit aus: "Auch wenn das Dummheit pur war, ist er ein Top-Junge."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017