Sie sind hier: Home > Sport >

Lewis Hamilton gegen Nico Rosberg: Schlagabtausch bei Mercedes

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kampfansage gegen Erfolgsära  

Hamilton vs. Rosberg: Schlagabtausch geht schon wieder los

24.11.2014, 12:19 Uhr | dpa, t-online.de

Lewis Hamilton gegen Nico Rosberg: Schlagabtausch bei Mercedes. Es darf wieder gestichelt werden: Lewis Hamilton (links) und Nico Rosberg (Quelle: AP/dpa)

Es darf wieder gestichelt werden: Lewis Hamilton (links) und Nico Rosberg (Quelle: AP/dpa)

Die spannende Saison 2014 war gerade erste beendet, da gingen die Scharmützel zwischen dem frisch gebackenen Weltmeister Lewis Hamilton und dem geschlagenen Nico Rosberg schon wieder in die nächste Runde. Die beiden Mercedes-Piloten wollen es im nächsten Jahr erneut wissen.

"Ich fühle, dass das erst der Anfang ist“, sagte Hamilton nach seiner Triumph-Fahrt beim Saisonfinale in Abu Dhabi. Der Brite, dessen Vertrag bei den Silberpfeilen in den nächsten Tagen verlängert werden soll, plant offenbar eine lange Erfolgsära bei den Silberpfeilen mit mehreren Titeln in Folge.

Rosberg: "Ich greife wieder an"

Das will Rosberg natürlich verhindern. Der Deutsche schickte auch gleich ein Kampfansage an seinen Teamrivalen. "Ich kann noch einiges lernen für nächstes Jahr. Ich greife für das nächste Jahr wieder an", zitiert "Bild.de" den 29-Jährigen.

UMFRAGE
Ist Lewis Hamilton der verdiente Weltmeister?

Der WM-Showdown in Abu Dhabi war schon nach wenigen Sekunden gelaufen, weil Rosberg den Start völlig verpatzte. Gleichzeitig schoss Hamilton los wie eine Rakete und zog mühelos an seinem Rivalen vorbei. Bitter für Rosberg: Ab der 24. Runde fiel auch noch das Energierückgewinnungssystem (ERS) aus, so dass ihm gut 150 PS fehlten. Spätestens da waren alle Titel-Träume geplatzt. Letztlich landete er abgeschlagen auf dem 14. Platz.

Schon am Dienstag wird Rosberg - wie auch Hamilton und die meisten anderen Formel-1-Kollegen auch - bei den Testfahrten in Abu Dhabi wieder im Auto sitzen. "Ich muss mich steigern und ich kann mich steigern“, erklärte Rosberg mit Blick auf die Saison 2015. "Dann ist nochmal alles drin." Unterstützung bekam Rosberg von Mercedes-Aufsichtsrat Niki Lauda. "Ich bin mir absolut sicher, dass Nico nächstes Jahr noch besser fahren wird."

Mercedes wieder der klare Favorit

Wer auch immer in der nächsten Saison das Rennen macht: Sicher scheint schon jetzt, dass Mercedes erneut der klare Favorit ist. Zu übermächtig war das Werksteam in diesem Jahr mit dem neuen Sechszylinder-Turbomotor. Die Konkurrenz wird es sehr schwer haben, den Rückstand schnell aufzuholen.

Einzig die Zuverlässigkeit der Autos - wie im Finale - war ein Problem für die Silberpfeile. "Da müssen wir besser werden", sagte Motorsportchef Toto Wolff. "Wir müssen aufhören auszufallen, das sind wir beiden schuldig", betonte er. Hamilton und Rosberg können sich also auf wohl noch perfektere Autos freuen - für einen erneut packenden WM-Kampf 2015.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schock 
Ungeahnte Gefahr aus dem Meer zieht Kind ins Wasser

Das vermeintlich zutrauliche Tier schnappt nach einem kleinen Mädchen - und zieht das Kind ins Wasser. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE

Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal