Sie sind hier: Home > Sport >

SC Freiburg - VfB Stuttgart: Huub Stevens steht direkt unter Zugzwang

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kellerduell gegen Freiburg  

Stevens steht schon im ersten Spiel unter Zugzwang

28.11.2014, 18:17 Uhr | t-online.de, dpa

SC Freiburg - VfB Stuttgart: Huub Stevens steht direkt unter Zugzwang. Huub Stevens steht heute erstmals seit seiner Rückkehr zum VfB Stuttgart wieder an der Seitenlinie. (Quelle: dpa)

Huub Stevens steht heute erstmals seit seiner Rückkehr zum VfB Stuttgart wieder an der Seitenlinie. (Quelle: dpa)

In seinem ersten Spiel nach der Rückkehr zum VfB Stuttgart steht Huub Stevens direkt unter Zugzwang: Der neue alte Trainer des Bundesliga-Schlusslichts muss im Kellerduell mit dem auf drei Zähler entfernten Tabellen-14. SC Freiburg dringend punkten, um den Rückstand auf die Nicht-Abstiegsränge nicht noch größer werden zu lassen. Um dies zu erreichen, hat der Niederländer allerdings einiges an Aufbauarbeit zu leisten. Denn die Stimmung bei den Schwaben ist spätestens seit dem Rücktritt von Armin Veh auf dem Tiefpunkt angelangt.

"Ich versuche, den Spaßfaktor reinzubringen", sagte der sonst nicht gerade als Gute-Laune-Onkel bekannte Stevens und nannte damit eine seiner dringendsten Aufgaben.

Viele Einzelgespräche

So richtig kennenlernen konnte Stevens in den bislang nur zwei Arbeitstagen nach seinem überraschenden Comeback die Mannschaft noch nicht, auch wenn er viele Profis aus seinem ersten Engagement in der zurückliegenden Saison als erfolgreicher Retter erneut betreut. In vielen Einzelgesprächen hat der Routinier versucht, den verunsicherten Spielern vor der Schlüsselpartie heute Abend (ab 20.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) wieder mehr Selbstvertrauen zu vermitteln.

Deutlicher Unterschied zur letzten Amtszeit

Stevens sagte, der Schwerpunkt seiner Arbeit vor dem Derby liege im mentalen und taktischen Bereich. Konditionell sieht er keine Probleme. Insofern unterscheidet sich seine zweite Rettungsaktion bei den erneut abstiegsgefährdeten Stuttgartern gegenüber seinem ersten Einsatz im März grundlegend. "Damals habe ich zu meinem Assistenten nach der ersten Trainingseinheit gesagt: 'Was ist denn hier los?' Das ist jetzt nicht so. Damals war das extremer", wies Stevens auf einen wichtigen Unterschied hin.

Zudem hat der als akribischer Arbeiter und Disziplinfanatiker bekannte "Knurrer aus Kerkrade" wesentlich mehr Zeit. 22 Spiele gegenüber nur zehn bleiben Stevens, um den VfB aus der Gefahrenzone zu führen. "Wir sind da unten gelandet, wir müssen da raus", sagte er lapidar. Um die Trendwende einleiten zu können, müssten Fehler in der Abstimmung reduziert werden. "Wir müssen da ansetzen, dass die Fehlerquote geringer wird. Nicht nur in der Defensive, auch in der Offensive", forderte er.

Stevens vermittelt "gutes Gefühl"

Sollte der VfB beim seit drei Spieltagen ungeschlagenen Sportclub gewinnen, würde er mit diesem immerhin punktemäßig gleichziehen. Die jüngste Bilanz spricht für die Schwaben, die fünf der zurückliegenden sechs Begegnungen gegen die Badener gewonnen haben. Prinzipiell habe Stevens "ein gutes Gefühl". Er hoffe, dass es "eine positive Geschichte" werde.

Seinem Freiburger Kollegen Christian Streich bereitet der Trainer-Wechsel des VfB kein allzu großes Kopfzerbrechen. In den Vorbesprechungen und in den Köpfen der Spieler habe dies "keine Relevanz", sagte er. Streich versicherte: "Wir machen eine akribische Spielvorbereitung wie immer. Ich halte den Spielern aber sicher keine Vorträge darüber, wie viel Armin-Veh-Fußball und wie viel Huub-Stevens-Fußball uns erwarten könnte."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017