Sie sind hier: Home > Sport >

Markus Merk: "Rudi Völler hat eine intolerante Sichtweise"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Merk kontert Kritik scharf  

"Völler ein negatives Beispiel unserer Gesellschaft"

08.12.2014, 08:45 Uhr | t-online.de

Markus Merk: "Rudi Völler hat eine intolerante Sichtweise". "Für meine fairen Aussagen muss ich mich nicht entschuldigen", sagt Markus Merk. (Quelle: imago/Ulmer)

"Für meine fairen Aussagen muss ich mich nicht entschuldigen", sagt Markus Merk. (Quelle: Ulmer/imago)

Der ehemalige Weltschiedsrichter und heutige TV-Experte Markus Merk hat die Kritik von Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler mit scharfen Worten gekontert. "Für meine fairen Aussagen muss ich mich nicht entschuldigen. Die Bilder sind eindeutig", sagte der 52-Jährige bei "Bild.de" und wurde dann deutlich: "Rudi Völler hat sportlich meinen größten Respekt. Menschlich ist er mit seiner einseitigen und intoleranten Sichtweise und seinen unfairen Attacken ein negatives Beispiel in unserer Gesellschaft."

Diese Aussage wollte Völler wiederum nicht auf sich sitzen lassen: "Wenn er das meint, befinden wir uns ja in der gleichen Gesellschaft. Schließlich haut er Woche für Woche seine Ex-Kollegen öffentlich in die Pfanne."

Völler macht abfällige Bemerkungen

Völler hatte sich nach der Leverkusener 0:1-Pleite beim FC Bayern München über Merk mächtig aufgeregt. Dieser urteilte nach dem Foul von Bayer-Star Karim Bellarabi (Gelbe Karte) an Sebastian Rode: "Eine klare Rote Karte". Daraufhin polterte Völler: "Merk hat keine Ahnung. Das war kein Rot."

UMFRAGE
Ist Merks persönliche Kritik an Völler gerechtfertigt?

Zudem machte Bayers Sportchef abfällige Bemerkungen über den ehemaligen FIFA-Referee. "Er war ein viel besserer Schiedsrichter, als er ein Fieldreporter ist. Oder was er immer bei Sky macht. Ach nee, der sitzt ja jetzt im Keller." Seit dieser Saison kommentiert Merk die Spiele von zu Hause aus.

"Die drei von der Muppet-Show"

Es ist nicht das erste Mal, dass Völler und Merk aneinandergeraten sind. 2012 bezeichnete Völler den Ex-Schiedsrichter sowie die beiden Sky-Experten Steffen Freund und Jan-Aage Fjörtoft als "die drei von der Muppet-Show".

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017