Sie sind hier: Home > Sport >

Spielbericht: FC Bayern stürmt in Augsburg zur Herbstmeisterschaft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielbericht  

Bayern stürmen in Augsburg zur Herbstmeisterschaft

13.12.2014, 17:29 Uhr | dpa

Spielbericht: FC Bayern stürmt in Augsburg zur Herbstmeisterschaft. Markus Feulner (li.) und Bayerns Arjen Robben im Zweikampf (Quelle: Reuters)

Markus Feulner (li.) und Bayerns Arjen Robben im Zweikampf (Quelle: Reuters)

Bayern München hat sich mit einem kleinen Schützenfest im Spitzenspiel beim FC Augsburg vorzeitig seine 20. Herbstmeisterschaft in der Bundesliga gesichert. Beim 4:0 (0:0)-Erfolg sorgten der Marokkaner Medhi Benatia (58. Minute) und Arjen Robben (59.) mit einem Doppelschlag für die Vorentscheidung. Robert Lewandowski (68.) und der starke Robben mit seinem achten Saisontor (71.) legten für die Münchner vor 30 660 Zuschauern nach. In der ausverkaufen Augsburger Arena konnten die Gastgeber bei ihrer höchsten Saisonniederlage dem Favoriten nur in der ersten Hälfte erfolgreich Gegenwehr leisten.

Die Herbstmeisterschaft ist im Fall des FC Bayern fast schon eine Titelgarantie: In 16 der vorangegangenen 19 Fälle waren sie auch am Saisonende Erster. Abgefangen wurde der Rekordchampion nur in der Saison 1970/71 von Borussia Mönchengladbach, 1992/93 von Werder Bremen und zuletzt 2011/12 von Borussia Dortmund.

Guardiola mit Respekt vor dem Senkrechtstarter

Bayern-Coach Pep Guardiola zollte mit seiner Aufstellung Respekt vor dem Überraschungs-Tabellendritten. Der Spanier entschied sich für eine defensivere Aufstellung mit einem kompakten Mittelfeld, in dem er Kapitän Bastian Schweinsteiger und Sebastian Rode vor Xabi Alonso auf den Halbpositionen anordnete.

Augsburg hält gut dagegen

Der Favorit tat sich schwer gegen die bissigen, gut gestaffelten und zweikampfstarken Augsburger, die jeden ballführenden Münchner beherzt attackierten. Kaum einmal konnte sich der Rekordmeister zum Abschluss kombinieren. Allein Robben visierte mehrfach das Augsburger Tor an. Der Niederländer schoss aus der Distanz (8./9.) und scheiterte zudem bei der besten Chance nach feinem Zuspiel von Schweinsteiger mit einem Linksschuss aus spitzem Winkel am gut reagierenden Schlussmann Alexander Manninger (33.).

Druck der Bayern nach der Pause stärker

Die Augsburger überließen den Bayern die Initiative, suchten aber bei Ballgewinn die schnelle Konterattacke. Dabei spielten Tobias Werner und Halil Altintop die aussichtsreichste Überzahlsituation schlecht aus. Der aufmerksame Bayern-Verteidiger Medhi Benatia konnte klären (26.). Für Aufregung sorgte zudem ein Ausflug von Nationaltorhüter Manuel Neuer, der weit außerhalb des Strafraums eine erfolgreiche Grätsche gegen Werner ansetzte (45.+1).

Die Spielausrichtung änderte sich nach der Pause nicht, aber die Bayern erhöhten den Druck. Das 1:0 lag in der Luft: Lewandowski köpfte drüber (47.). Dann parierte Manninger mit einem Reflex auf der Linie einen Kopfball von Xabi Alonso nach Ecke von Robben (50.). Und Franck Ribéry zielte nach einem weiten Schlag von Benatia und einer Kopfballverlängerung von Schweinsteiger aus zehn Metern freistehend neben das Augsburger Gehäuse (53.).

Erstes Tor für Benatia

Der vierte Versuch saß dann: Einen Freistoß von Ribéry verlängerte der Marokkaner Benatia mit dem Kopf ins Tor, sein erster Treffer für die Bayern. Nur eine Minute legte Robben mit einem perfekt gezirkelten Schlenzer nach. Bei beiden Toren prallte der Ball vom Innenpfosten ins Netz. Mit dem Doppelschlag war die Partie entschieden. Aber die Bayern begnügten sich nicht mit dem 2:0.

Sie nahmen nun richtig Revanche für die 0:1-Niederlage gegen Augsburg vor acht Monaten an selber Stätte. Lewandowski traf aus 18 Meter flach in die linke Ecke. Und der starke Robben legte mit links seinen achten Saisontreffer nach. Lewandowski hätte fast noch auf 5:0 erhöht (80.). "Wir sind stolz auf unser Team", sangen die Augsburger Fans trotz der Abreibung

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017