Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

CAS reduziert Sperre für Segler de Ridder auf 18 Monate

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

CAS reduziert Sperre für Segler de Ridder auf 18 Monate

11.12.2014, 23:33 Uhr | dpa

Lausanne (dpa) - Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat die Sperre für den niederländischen America's-Cup-Segler Dirk de Ridder von drei auf anderthalb Jahre reduziert. Dies teilte das in Lausanne ansässige oberste Sportgericht mit.

Zunächst war im April sogar von einer fünfjährigen Sperre durch den Weltseglerverband ISAF die Rede gewesen. Der Segler hatte gegen die Sanktion Einspruch beim CAS eingelegt.

De Ridder zählte im vergangenen Jahr zu einer Gruppe von Seglern und Mitarbeitern in Larry Ellisons America"s-Cup-Rennstall Oracle Team USA, die in Folge einer unerlaubten Bootsmanipulation bei den Vorregatten zur 34. Cup-Auflage für die Cup-Regatta gesperrt, teilweise gesperrt oder verwarnt wurden.

Der CAS verurteilte zwar das Verhalten von de Ridder und sah die ISAF auch als befugt an, dafür eine Strafe auszusprechen. Die dreijährige Sperre sei angesichts der Umstände des Falls und vorheriger Strafen bei vergleichbaren Vergehen jedoch zu hoch gewesen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal