Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Schalke 04: Co-Trainer Hübscher von Wurfgeschoss getroffen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Platzwunde am Kopf  

Wurfgeschoss trifft Schalker Co-Trainer

14.12.2014, 08:17 Uhr | dpa

FC Schalke 04: Co-Trainer Hübscher von Wurfgeschoss getroffen. Sven Hübscher wird in den Kabinengang geführt. (Quelle: imago/Eibner)

Sven Hübscher wird in den Kabinengang geführt. (Quelle: Eibner/imago)

Bei der 1:2-Heimniederlage gegen den 1. FC Köln ist Co-Trainer Sven Hübscher vom FC Schalke 04 in der Nachspielzeit von einem Wurfgeschoss am Kopf getroffen worden. Der 35-Jährige erlitt eine Platzwunde, die genäht werden musste.

Das bestätigte Sportvorstand Horst Heldt nach dem Abpfiff.

Heldt: "Hoffen, dass wir den Täter ermitteln können"

"Wir hoffen, dass wir den Täter ermitteln können", sagte Heldt. Nach einem Zusammenprall des Schalker Torwarts Ralf Fährmann mit dem Kölner Thomas Bröker waren Trainer und Betreuer der Gäste aufgesprungen und hatten sich protestierend Richtung Schalker Bank bewegt.

Bei dieser "Rudelbildung" an der Außenlinie flog ein Gegenstand von der Tribüne und traf den Assistenten des Schalker Cheftrainers Roberto Di Matteo.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal