Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Basketball - Mavericks besiegen Meister Spurs bei Rondo-Debüt 99:93

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball  

Mavericks besiegen Meister Spurs bei Rondo-Debüt 99:93

21.12.2014, 15:27 Uhr | dpa

Basketball - Mavericks besiegen Meister Spurs bei Rondo-Debüt 99:93. Monta Ellis (l) führte sein Team mit 38 Punkten zum Sieg gegen die San Antonio Spurs.

Monta Ellis (l) führte sein Team mit 38 Punkten zum Sieg gegen die San Antonio Spurs. Foto: Larry W. Smith. (Quelle: dpa)

Dallas (dpa) - Ein Sieg gegen den texanischen Dauer-Rivalen San Antonio bereitet Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks besonders viel Spaß. Angeführt vom überragenden Monta Ellis besiegten die Mavs in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA die personell geschwächten Spurs mit 99:93.

"Er war der beste Spieler auf dem Parkett. Ohne ihn wäre es in die andere Richtung gegangen", sagte Trainer Rick Carlisle nach 38 Punkten von Ellis. Großen Anteil am dritten Sieg in Serie, mit dem Dallas den fünften Rang in der Western Conference verteidigten, hatte Neuzugang Rajon Rondo. Der NBA-Allstar überzeugte mit neun Assists. Die Ausbeute von sechs Punkten ist dagegen steigerungsfähig. "Er hat die Jungs schon gut in Szene gesetzt", lobte Ellis den neuen Spielmacher, der erst am Donnerstag von den Boston Celtics nach Texas kam.

Nowitzki stand im Schatten von Ellis und Rondo. Nur vier seiner 14 Versuche aus dem Feld landeten im Korb. 13 Punkte und vier Rebounds standen am Ende in der Bilanz des 36-jährigen Würzburgers. Auch ohne einen weiteren großen Tag von Nowitzki blieb der schwächelnde Meister ohne Chance. Bereits zum vierten Mal in Serie gingen die Spurs, die auf die verletzten Tony Parker und Kawhi Leonhard verzichten mussten und Tim Duncan und Manu Ginobili schonten, als Verlierer vom Parkett. Mit insgesamt 19 Ballverlusten brachte sich San Antonio selbst um den Erfolg. Dallas nutzte die Fehler zu 25 Punkten.

Mit Dennis Schröder in der Startformation als Vertreter des verletzten Jeff Teague setzten auch die Atlanta Hawks ihren Siegeszug fort. Bei den Houston Rockets gab es ein 104:97. Mit acht Punkten, sechs Rebounds und sechs Assists lieferte Schröder in 30 Einsatzminuten eine solide Leistung ab.

Mit dem zwölften Sieg in den vergangenen 13 Spielen und einer Bilanz von 19:7 Siegen sind die Hawks in der Eastern Conference Dritter. Die Rockets stehen nach ihrer zweiten Niederlage nacheinander mit der gleichen Bilanz im Westen auf Rang vier.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal