Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfers: RB Leipzig verleiht Talent, Daems vor Abschied aus Gladbach

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt: News und Gerüchte  

RB Leipzig verleiht Talent, Daems vor Abschied aus Gladbach

20.01.2015, 16:06 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Transfers: RB Leipzig verleiht Talent, Daems vor Abschied aus Gladbach. Ein Kandidat für die Borussia: Laut "Bild" sind die Dortmunder an Lassana Diarra interessiert. (Quelle: imago/Buzzi)

Ein Kandidat für die Borussia: Laut "Bild" sind die Dortmunder an Lassana Diarra interessiert. (Quelle: Buzzi/imago)

In der Bundesliga-Winterpause ist der Transfermarkt im Fußball wieder geöffnet. Schnappt sich ein großer Klub noch einen Star? Welcher Verein sucht nach der Hinrunde nach Verstärkungen? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick im Transfermarkt-Ticker.

+++ RB-Talent nach Erfurt +++

RB Leipzig leiht den 19 Jahre alten Federico Palacios bis zum 30. Juni 2015 an Drittliga-Club FC Rot-Weiß Erfurt aus. Dies gaben die Erfurter bekannt. Der deutsch-spanische Mittelstürmer war im Januar 2014 von den A-Junioren des VfL Wolfsburg nach Leipzig gewechselt und unterschrieb dort einen Vertrag bis 30. Juni 2018. Palacios gilt als eines der großen Nachwuchstalente im deutschen Fußball und durchlief bisher alle U-Nationalmannschaften. In der A-Junioren-Bundesligasaison 2013/14 erzielte er allein in der Hinrunde 29 Tore in 14 Spielen.

+++ Daems vor Abschied +++

Nach zehn Jahren ist wohl Schluss: Zumindest deutet sich der Abschied von Filip Daems im Sommer bei Borussia Mönchengladbach an. Der 36 Jahre alte Belgier ist beim Bundesligisten so gut wie keine Alternative mehr und saß überwiegend auf der Tribüne. "Es ist nicht ganz einfach für mich dieses Jahr", wird Daems bei "Torfabrik.de" zitiert. Fest steht, dass bei der Borussia keinen Vertrag mehr erhalten wird. Ob dies gleichbedeutend mit dem Karriere-Ende ist, ließ der Belgier offen. "Das wird man sehen. Ich könnte mir schon vorstellen, noch ein Jahr zu spielen. Aber dann muss es passen und vor allem muss mein Körper mitmachen", erklärte der 36-Jährige.

+++ Jansen will sich als Stammkraft verabschieden +++

Die Zeichen stehen auf Abschied. Spätestens im Sommer gehen Marcell Jansen und der Hamburger SV getrennte Wege, das berichtet der "kicker". "So lange es nichts Konkretes gibt, bin ich Spieler des HSV", wird der 29-Jährige zitiert. Schließlich wolle er sich ordentlich und als Stammspieler aus der Hansestadt verabschieden. Offiziell verkündet ist sein Abschied noch nicht, intern beschlossen aber bereits seit Wochen.

+++ News aus England: Schürrle und Wolfsburg +++

Und wieder einmal gibt des Gerüchte in den englischen Medien um Andre Schürrle. Laut "Daily Mail" ist der VfL Wolfsburg am Nationalspieler des FC Chelsea interessiert und bereit, 23 Millionen Pfund zu zahlen - rund 30 Millionen Euro also. Allerdings soll der Klub aus London für Schürrle, der auch mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht wird, 30 Millionen Pfund für den Stürmer fordern.

+++ Casteels kommt nach Bremen +++

Na endlich. Werder Bremen scheint auf der Suche nach einem neuen Torhüter fündig geworden zu sein. Die Hanseaten stehen laut "Kreiszeitung" vor der Verpflichtung von Koen Casteels. Der 22 Jahre alte Belgier hatte zuletzt bei der TSG 1899 Hoffenheim keine Chance mehr auf Einsatzzeiten und könnte einem Wechsel an die Weser daher wohlgesonnen sein.

+++ Jedvaj-Verpflichtung fix +++

Bayer Leverkusen hat den kroatischen Außenverteidigers Tin Jedvaj vom AS Rom endgültig verpflichtet. Der Kroate erhält beim Bundesligisten einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019. Bislang war der 19-Jährige von der Roma ausgeliehen worden. Über die finanziellen Modalitäten wurde nichts bekannt. Als Ablösesumme sind aber sieben Millionen Euro im Gespräch. "Wir sind froh und sehr zufrieden, dass wir Tin Jedvaj nach fairen Verhandlungen mit AS Rom langfristig an uns gebunden haben. Er hat sich in den vergangenen Monaten hervorragend entwickelt.  Er wird ein Eckpfeiler in unserem Team für die kommenden Jahre sein", erklärte Bayer-Geschäftsführer Michael Schade. Jedvaj selbst erklärte: "Ich bin glücklich. Bayer 04 ist die beste Option für mich und gut für meine Entwicklung. Ich will jetzt in Leverkusen richtig Gas geben."  In der Hinrunde der Bundesliga absolvierte er 14 Spiele für den Tabellendritten und erzielte dabei zwei Tore. Außerdem avancierte Jedvaj zum kroatischen A-Nationalspieler.

++ Mo Idrissou wechselt nach Mazedonien +++

Der ehemalige Bundesliga-Stürmer Mo Idrissou wechselt nach Mazedonien. Der 34-Jährige unterschrieb einen Vertrag bei FK Shkendija Tetovo. Zuletzt kickte Idrissou für Maccabi Haifa, konnte aber in nur fünf Spielen keinen Treffer erzielen.

+++ Borussia soll ehemaligen Real-Profi im Visier haben +++

Zwingt die Schulterverletzung von Sebastian Kehl seinen Arbeitgeber noch einmal zum Handeln? Laut "Bild" beschäftigt sich Borussia Dortmund zumindest mit dem Thema, Ersatz für den angeschlagenen Mittelfeldspieler zu holen - denn Kehl droht länger auszufallen. Ins Visier der Schwarz-Gelben sei dabei der "arbeitslose" Lassana Diarra geraten. Der 29-Jährige hatte bei Real Madrid, wo er zwischen 2009 und 2012 spielte, insgesamt 87 Spiele bestritten. Danach zog es Diarra nach Russland, wo der Profi aus Mali, der einen französischen Pass hat, aber nicht wirklich zurecht kam. Zuletzt konnte er sich nicht auf einen neuen Vertrag mit Lokomotive Moskau einigen. Gut möglich, dass ein Neuanfang bei der Borussia da gerade recht kommt - für beide Seiten. Zumal Diarra die Westfalen keine Ablöse kosten würde, da er momentan vertragslos ist.

+++ Löwe Hertner nach Aue +++

Der TSV 1860 München hat Linksverteidiger Sebastian Hertner bis zum Ende der laufenden Saison an den Ligakonkurrenten Erzgebirge Aue ausgeliehen. Dies teilten die Münchner kurz vor dem Abflug ins Trainingslager im spanischen Marbella (bis 30. Januar) mit.
Der 23 Jahre alte Hertner kam im Juli 2013 von der Reservemannschaft des Bundesligisten Schalke 04 nach München, konnte sich bislang aber noch nicht durchsetzen. Das Leihgeschäft endet am 30. Juni.

+++ Medienberichte: Top-Talent Ödegaard vor Wechsel zu Real Madrid +++

Und hier ist er wieder, der Ödegaard der Woche: Jetzt soll es wirklich so weit sein, Toptalent Martin Ödegaard wird zum Champions-League-Sieger Real Madrid wechseln. Nicht zum FC Bayern. Das sagt zumindest die norwegische Zeitung "DrammensTidende". Der 16-Jährige will demnach einen Langzeitvertrag bei den Königlichen unterschreiben. Es müssen angeblich nur noch letzte Details geklärt werden. Ödegaards Verein Strömsgodset Drammen will in diesen Tagen mit Real über die Übergangsbedingungen verhandeln, schreibt die Zeitung. Wir bleiben gespannt, und warten auf die nächste "Vollzugsmeldung"...

+++ Marin von Italien nach Belgien? +++

Der ehemalige Nationalspieler Marko Marin verlässt angeblich den italienischen Erstligisten AC Florenz und soll von seinem Club FC Chelsea bis zum Saisonende an den RSC Anderlecht ausgeliehen werden. Das meldete die belgische Zeitung "Het laatste Nieuws". Eine Bestätigung der Londoner gab es zunächst nicht. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler war 2012 von Werder Bremen nach London gewechselt, konnte sich beim Chelsea aber nie durchsetzen. Nach einer ersten Leihe an den FC Sevilla in der vergangenen Spielzeit ging Marin zu Saisonbeginn nach Florenz, wo er sich aber nicht behaupten konnte. Bei der Fiorentina kam Marin lediglich zu vier Einsätzen in der Europa League, in der Meisterschaft hat er in dieser Saison noch kein Spiel bestritten. Der belgische Tabellenzweite Anderlecht soll sich dennoch bereits eine Kaufoption für den 16-maligen Nationalspieler gesichert haben.

+++ Petersen sieht Zukunft in Freiburg +++

Der vom Ligarivalen Werder Bremen ausgeliehene Stürmer Nils Petersen will langfristig beim abstiegsbedrohten Bundesligisten SC Freiburg bleiben. "Wenn es geht, will ich in Freiburg bleiben. In Bremen war ich nicht mehr gefragt", sagte Petersen der "Sport Bild".

+++ Kadlec nach Paderborn? +++

Erst Lakic, jetzt Kadlec? Der SC Paderborn wird bei der Suche nach Verstärkungen mit einer weiteren Offensivkraft in Verbindung gebracht. Rund 24 Stunden nachdem über ein Interesse des Bundesligisten an Kaiserslauterns Sturmführer Srdjan Lakic berichtet wurde, schreibt "Bild.de" nun, dass der Frankfurter Vaclav Kadlec ins Visier der Ostwestfalen gerückt sei. Paderborn sucht Ersatz für Marvin Duksch (Mittelfußbruch). Wie es weiter heißt, sei Kadlec für eine Leihgebühr von einer Millionen Euro zu haben. Der 22-Jährige, der noch eine Vertrag bis 2017 hat, soll zudem eine Option auf ein weiteres Jahr erhalten. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal