Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball-Transfermarkt: VfB gibt Holzhauser ab, Real holt Ödegaard

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt: News und Gerüchte  

VfB Stuttgart gibt Holzhauser an Wien ab - Real verpflichtet Ödegaard

22.01.2015, 16:31 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Fußball-Transfermarkt: VfB gibt Holzhauser ab, Real holt Ödegaard. Martin Ödegaard entschied sich für Real Madrid.

Martin Ödegaard entschied sich für Real Madrid. Foto: Ballesteros. (Quelle: dpa)

In der Bundesliga-Winterpause ist der Transfermarkt im Fußball wieder geöffnet. Schnappt sich ein großer Klub noch einen Star? Welcher Verein sucht nach der Hinrunde nach Verstärkungen? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick im Transfermarkt-Ticker.

+++ VfB Stuttgart gibt Holzhauser an Austria Wien ab +++

Der VfB Stuttgart lässt den Österreicher Raphael Holzhauser in dessen Heimat zum Traditionsklub Austria Wien ziehen. Der 21-Jährige unterschrieb bei der Austria einen Vertrag bis Ende Juni 2018 und nahm im türkischen Belek schon am Donnerstag das Training bei den Wienern auf. Holzhauser hatte sich mit der zweiten VfB-Mannschaft ebenfalls dort im Trainingslager befunden. Zur Ablöse machten beide Vereine keine Angaben. Holzhauser hatte für die Stuttgarter 23-mal in der Bundesliga gespielt und außerdem während einer Ausleihe 13-mal für den FC Augsburg. Der Durchbruch blieb dem Mittelfeldakteur jedoch verwehrt. In der laufenden Saison wurde Holzhauser nur in der 3. Liga eingesetzt. "Raphael ist in der Lage, eine führende Position bei uns zu übernehmen. Die Verhandlungen mit Stuttgart waren nicht leicht", sagte Austrias Sportdirektor Franz Wohlfahrt.

+++ Berater von de Bruyne heizt Wechsel-Spekulationen an +++

Der Berater von Kevin de Bruyne hat Spekulationen um einen Wechsel des Wolfsburger Mittelfeldstars im Sommer angeheizt. "Kevin ist total fokussiert darauf, Wolfsburg in die Champions League zu bringen. Aber danach, wer weiß?", sagte Berater Patrick de Koster im Guardian: "England und Spanien haben beide interessante Meisterschaften. Oder er könnte entscheiden, dass eine weitere Saison in Deutschland das beste für ihn wäre." De Bruynes herausragende Hinrunde beim VfL mit drei Ligatreffern und zehn Torvorbereitungen haben die europäischen Top-Klubs aufmerksam gemacht. Angeblich steht der belgische Fußball-Nationalspieler bei Manchester United, dem FC Arsenal und Paris St. Germain auf der Einkaufsliste. Auch Rekordmeister Bayern München soll sich mit dem Offensivspieler beschäftigt haben. Sein Berater betonte jedoch, dass ein Weggang vom VfL keine einfache Sache sei, "denn Wolfsburg hat viel gezahlt, um Kevin unter Vertrag zu nehmen, und es gibt nur einige wenige Klubs, die den Preis bezahlen könnten, den sie aufrufen würden", sagte de Koster.

Chilenisches Mittelfeld-As 
FC Bayern angeblich mit Arturo Vidal einig

Die Münchner wollen den Chilenen zurück in die Bundesliga lotsen.  mehr

+++ Real Madrid verpflichtet Ödegaard +++

Real Madrid hat das Rennen um Norwegens Fußball-Talent Martin Ödegaard gewonnen und damit auch Bayern München ausgestochen. Der spanische Rekordmeister einigte sich mit Ödegaards bisherigem Klub Strömsgodset IF Drammen auf den Transfer. Der 16-Jährige absolviert noch am Donnerstag die obligatorische medizinische Untersuchung und wird am Mittag (13.30 Uhr) an einer Pressekonferenz teilnehmen. Das teilte Real in der Nacht zum Donnerstag mit, ohne weitere Details des Transfers zu nennen. In den vergangenen Tagen hatten internationale Medien bereits von einer bevorstehenden Einigung berichtet. Die Ablösesumme für Ödegaard, der noch bis zum 31. Dezember beim norwegischen Erstligisten Strömsgodset unter Vertrag steht, soll demnach vier Millionen Euro betragen. Ödegaard soll zudem zunächst mit Weltmeister Toni Kroos, Cristiano Ronaldo und Co. trainieren, aber nur für die zweite Mannschaft der Madrilenen spielen.

+++ Silva wechselt für 15,7 Millionen nach Monaco +++

Der portugiesische Fußball-Jungprofi Bernardo Silva wechselt für 15,75 Millionen Euro endgültig von Benfica Lissabon zu AS Monaco. Der Transfer des 20-Jährigen wurde am Mittwoch vom portugiesischen Rekordmeister bekanntgegeben. Monaco teilte mit, Silva habe beim Tabellenfünften der französischen Ligue 1 und Champions-League-Achtelfinalisten einen Vertrag bis Juni 2019 unterzeichnet. Silva war im Sommer nach Monaco ausgeliehen worden. In Portugal sorgte die Höhe der Ablösesumme für Aufsehen. Medien bezeichneten sie als extrem übertrieben. Der Marktwert des vom Cristiano-Ronaldo-Manager Jorge Mendes betreuten Profis wird von tranfermarkt.de auf lediglich 3,5 Millionen Euro geschätzt. Bei Benfica war der offensive Mittelfeldspieler in der vergangenen Saison nur bei drei Pflichtspielen eingewechselt worden und stand dabei insgesamt 31 Minuten auf dem Feld. Für das Team des Fürstentums spielte er häufiger - 21 Mal - und erzielte ein Tor. Dennoch hatte Monacos portugiesischer Trainer Leonardo Jardim kurz vor Weihnachten im Interview der Sportzeitung "Record" erklärt: "Bernardo Silva ist in Portugal nicht sehr bekannt. Dort hat er nur für die B-Elf von Benfica gespielt. Seit Saisonbeginn hat er sich erheblich verbessert, er hat aber noch viel Arbeit vor sich."

+++ Frahn bleibt bei RB Leipzig +++

Daniel Frahn bleibt Zweitliga-Aufsteiger RB Leipzig nun doch erhalten. Der Spielführer, für den nach den Verpflichtungen von Omer Damari und Emil Forsberg kein Platz mehr im im Angriff scheint, stellt sich dem Konkurrenzkampf. "Ich nehme die Herausforderung an", sagte der Kapitän dem "kicker".

+++ Paderborn verlängert mit Brückner +++

SC Paderborn setzt auch in der kommenden Saison auf Daniel Brückner. Der Aufsteiger verlängerte den im Sommer auslaufenden Vertrag mit dem 34 Jahre alten Linksverteidiger um ein Jahr bis zum 30. Juni 2016. Der Kontrakt gilt auch für die 2. Bundesliga. "Daniel hat seinen Anteil am erfolgreichen Weg unseres Vereins von der 3. Liga in die Bundesliga. Dass er auch im fortgeschrittenen Alter hohe Qualität besitzt, hat er bei seinen 14 Einsätzen in der Hinrunde eindrucksvoll bewiesen. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit", sagte Michael Born, Paderborns Geschäftsführer Sport.

+++ Casteels verlässt 1899 - über Bremen nach Wolfsburg +++

Nun ist es offiziell: Koen Casteels verlässt die TSG 1899 Hoffenheim und wechselt zum VfL Wolfsburg. In der Rückrunde wird der Torhüter allerdings zunächst für Werder Bremen spielen. Wie VfL-Manager Klaus Allofs bei Sky Sport News HD bestätigte, leiht der VfL den 22-Jährigen zunächst bis zum Sommer an Werder aus. "Koen hatte zuletzt keine leichte Situation, der Wechsel wird ihm neue Perspektiven bescheren", sagte 1899-Manager Alexander Rosen. Casteels hatte sich am 6. April 2014 im Spiel der Hoffenheimer bei Hertha BSC (1:1) einen Schienbeinbruch zugezogen. Nach erfolgreicher Reha sammelte er wieder Spielpraxis in der Regionalliga-Mannschaft. Casteels bestritt 39 Bundesliga- und 32-Regionalliga-Partien für die Kraichgauer und stand bei zwei Pokalspielen im Tor.

+++ Arsenal schnappt sich polnisches Top-Talent Bielik +++

Der englische Spitzenklub FC Arsenal hat den erst 17-jährigen Krystian Bielik von Legia Warschau verpflichtet. Die Ablöse soll Medienberichten zufolge bei rund 3,1 Millionen Euro liegen. Der Mittelfeldspieler kam in der laufenden Saison auf sechs Einsätze für Legia. Bis vor kurzem war außerdem der Bundesligist Hamburger SV an dem Polen interessiert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal