Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfergerüchte um Andre Schürrle sind "nichts Konkretes"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt: News und Gerüchte  

Transfergerüchte um Andre Schürrle sind "nichts Konkretes"

27.01.2015, 14:50 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Transfergerüchte um Andre Schürrle sind "nichts Konkretes". Jannik Vestergaard spielt jetzt für den SV Werder Bremen.

Jannik Vestergaard spielt jetzt für den SV Werder Bremen. Foto: Uwe Anspach. (Quelle: dpa)

In der Bundesliga-Winterpause ist der Transfermarkt im Fußball wieder geöffnet. Schnappt sich ein großer Klub noch einen Star? Welcher Verein sucht nach der Hinrunde nach Verstärkungen? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick im Transfermarkt-Ticker.

+++ Allofs zu Schürrle-Transfer: "Es gibt nichts Konkretes" +++

Über den möglichen Transfer von André Schürrle zum VfL Wolfsburg darf weiter spekuliert werden. "Es gibt nichts Konkretes zu vermelden", sagte VfL-Manager Klaus Allofs am Dienstag beim Neujahrsempfang der Deutschen Fußball Liga (DFL) in Frankfurt/Main. Seit einigen Tagen hält sich hartnäckig das Gerücht, wonach Schürrle vom englischen Premier-League-Spitzenreiter FC Chelsea zu den Niedersachsen wechseln könnte. Im Raum steht eine Ablösesumme von rund 30 Millionen Euro für den 42-maligen Nationalspieler. Der 24 Jahre alte Schürrle kam bei Chelsea zuletzt nur noch unregelmäßig zum Einsatz und ist unzufrieden mit seiner Rolle als Ergänzungsspieler.

+++ Carlos Eduardo: Köln wartet auf das "Go" +++

Der 1. FC Köln ist sich mit dem brasilianischen Mittelfeldspieler Carlos Eduardo (27) offenbar einig und wartet nur noch auf die Freigabe von Rubin Kasan. "Wir hoffen, dass wir bald das Go bekommen", sagte Vize-Präsident Toni Schumacher: "Es liegt nicht mehr an uns. Alle Angebote sind raus, jetzt muss nur noch der abgebende Verein mitspielen, dann klappt es." Auch Trainer Peter Stöger freut sich schon auf den früheren Hoffenheimer. "Er ist eine große Nummer", sagte der Österreicher dem Express: "Und ein Zeichen: Wir haben gesagt, dass wir uns permanent Gedanken machen, wie wir das hier weiterentwickeln und die Leute mit außergewöhnlichen Dingen überraschen können." Wegen der Kurzfristigkeit des Transfers sei es aber keineswegs sicher, dass Eduardo gleich am Samstag zum Rückrunden-Auftakt beim Hamburger SV (15.30 Uhr) zum Einsatz kommt. "Ich halte jetzt keinen Platz für irgendjemand frei", sagte Stöger: "Sollte er jetzt am Donnerstag auf dem Trainingsplatz stehen, dann schau ich mir ihn an und entscheide." Grundsätzlich spreche aber "alles, was man gesehen hat und was man von ihm weiß, dafür", dass der Spielmacher, für den Kasan einst 20 Millionen Euro an Hoffenheim zahlte, ein Führungsspieler ist, meinte Stöger.

Chilenisches Mittelfeld-As 
FC Bayern angeblich mit Arturo Vidal einig

Die Münchner wollen den Chilenen zurück in die Bundesliga lotsen.  mehr

+++ Profivertrag für BVB-Eigengewächs Dudziak +++

Borussia Dortmund hat Junioren-Nationalspieler Jeremy Dudziak bis zum 30. Juni 2018 unter Vertrag genommen. Das 19 Jahre alte Eigenwächs spielt derzeit in der Dortmunder Drittliga-Mannschaft und kam 2009 von Schalke 04 zum BVB. Dudziak, der vorwiegend als linker Verteidiger oder auch im Mittelfeld zum Einsatz kommt, absolvierte das Wintertrainigslager der Borussen im südspanischen La Manga und auch einige Testspiele.

+++ HSV bindet Götz, Nafiu geht +++

Der Hamburger SV verlängerte den Vertrag mit Rechtsverteidiger Ashton Götz bis zum 30. Juni 2017. Der 21-Jährige hat in dieser Saison sechs Bundesliga-Spiele bestritten. Dagegen hat Nachwuchsspieler Valmir Nafiu den HSV verlassen. Der 20 Jahre alte Mittelfeldakteur aus Mazedonien wechselt zu Apoel Nikosia nach Zypern. Der Verein wird vom ehemaligen HSV-Coach Thorsten Fink betreut.

+++ Werder Bremen holt Jannik Vestergaard +++

Mit einem Doppelschlag hat Werder Bremen wenige Tage vor dem Rückrundenstart den Kader verändert. Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist verpflichtete am Dienstag Verteidiger Jannik Vestergaard vom Ligakonkurrenten 1899 Hoffenheim sowie Torhüter Michael Zetterer vom Drittligisten SpVgg Unterhaching. Im Gegenzug haben die Bremer ihren 21-jährigen Keeper Richard Strebinger bis zum Saisonende an Jahn Regensburg in die 3. Liga ausgeliehen.

+++ Didier Ya Konan wieder zu Hannover 96 +++

Didier Ya Konan kehrt nach einem halben Jahr bei Al-Ittihad in Saudi-Arabien zum Fußball-Bundesligisten Hannover 96 zurück. Der Ivorer erhält nach Vereinsangaben einen Vertrag bis zum 30. Juni plus Option. Nach der Vertragsunterschrift erklärte Ya Konan: "Ich komme nach Hause, das Gefühl ist großartig. Gott kennt meinen Weg, ihm vertraue ich. Es macht mich stolz, wieder das 96-Trikot tragen zu können und vor diesen Fans zu spielen. Ich werde jetzt hart für mein Comeback arbeiten." Für Hannover erzielte der langjährige Publikumsliebling zwischen 2009 und 2014 in 153 Pflichtspielen insgesamt 45 Tore.

+++ Aue leiht Mugosa aus +++

Stefan Mugosa soll das Sturm-Problem des FC Erzgebirge Aue lösen. Wie der Fußball-Zweitligist am Dienstag mitteilte, wird der 22-Jährige bis zum Saisonende vom Liga-Rivalen 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen. Mugosa war zu Saisonbeginn in die Pfalz gewechselt und besitzt dort noch einen Vertrag bis Mitte 2017. In der aktuellen Saison kam der Montenegriner nur auf 13 Minuten Spielzeit in der 2. Bundesliga. Für sein Heimatland lief er bereits mehrfach für die Junioren-Nationalmannschaften auf. 

+++ Cottbus holt Kyereh aus Elversberg +++

Drittligist Energie Cottbus hat Stürmer Frederick Kyereh vom Regionalligisten SV Elversberg verpflichtet. Der 21-Jährige, Schütze von zwei Toren in 18 Spielen der laufenden Saison, erhält einen Profivertrag bis 2018.

+++ Keine Deadline für Stindl in Hannover +++

Sportchef Dirk Dufner von Hannover 96 setzt dem umworbenen Mittelfeldspieler Lars Stindl im Vertragspoker um einen Verbleib keine Deadline. Damit "würden wir uns keinen Gefallen tun", sagte Dufner. Um Stindl trotz des Interesses von Klubs wie Schalke 04, Borussia Mönchengladbach oder Bayer Leverkusen zu halten, will 96 bis an die Schmerzgrenze gehen und den Regisseur zu einem Topverdiener machen. Man sei "bereit, für ihn finanziell Einiges in die Waagschale zu werfen", sagte Dufner. In Stindls Vertrag bis 2016 ist eine Ausstiegsklausel verankert, die ihm eine Wechselchance im Sommer eröffnet. Trotzdem zeigte sich Dufner "zuversichtlich", Stindl über den Sommer halten zu können: "Weil er in Hannover als absoluter Leistungsträger und Publikumsliebling einfach einen riesigen Stellenwert hat. Er ist unser Kapitän, ein prägendes Gesicht für 96 und unsere Mannschaft."

+++ Zwischenbilanz: Bundesligisten auf Winter-Transfermarkt sehr zurückhaltend +++

Die Vereine der Bundesliga sind in der Winter-Transferperiode bisher sehr zurückhaltend. Die 18 Klubs verpflichteten im Januar lediglich 15 Spieler für 25,8 Millionen Euro. 35 Profis wurden abgegeben, das entspricht einer Einnahme von 9,55 Millionen Euro. Bei den Abgängen verstärkt sich der Trend zu Leihgeschäften. Den bislang teuersten Neuzugang leistete sich Borussia Dortmund. Der Tabellen-17. holte Kevin Kampl (RB Salzburg) für 12,0 Millionen Euro. Die Hälfte der Klubs verpflichtete überhaupt keinen neuen Spieler. Wechsel sind noch bis kommenden Montag (2. Februar) möglich. Dann schließt die Transferliste der DFL.

+++ Medien: FC Bayern fragt bei Grünschnabel an +++

Ein unbeschriebenes Blatt soll es den Scouts von FC Bayern München angetan haben. Eric Bertrand Bailly von der B-Mannschaft des Espanyol Barcelona soll die Talentsucher beim Afrika-Cup beeindruckt haben. Derzeit steht er als Innenverteidiger der Elfenbeinküste in dem Turnier. Zwar kam Bailly in Spanien erst fünf Mal zum Einsatz, gilt aber als besonders spielstarkes Talent. Laut einem Bericht der spanischen Tageszeitung "Sport" könnte eine Verpflichtung durch die Bayern aber durch gleich zwei Dinge erschwert werden: Zum einen sollen auch Manchester City, Juventus Turin und der FC Chelsea bereits auf Bailly aufmerksam geworden sein. Zum anderen müssten die Münchner angeblich 15 Millionen Euro zahlen - bei einem Spieler mit einem Marktwert von nur 400.000 Euro dürfte sich der Rekordmeister diese Investition gründlich überlegen.

+++ Mainz 05: Kommt heute ein neuer Stürmer? +++

Verstärkung für die Offensive: Der FSV Mainz 05 steht unmittelbar vor der Verpflichtung des chilenischen Stürmers Nicolas Castillo. Der 21-Jährige soll auf Leihbasis bis zum Saisonende vom FC Brügge kommen. Die Belgier haben bereits mitgeteilt, dass sich beide Klubs grundsätzlich auf den Transfer geeinigt haben. Schon heute soll Castillo die Mainzer Offiziellen treffen und den obligatorischen Medizin-Check absolvieren.

+++ HSV-Boss Beiersdorfer schreibt Drmic ab +++

Kommt Josip Drmic nun zum HSV oder nicht? Es ist die "Never-Ending-Story" im Wintertransferfenster der Bundesliga. Anscheinend jedoch mit schlechtem Ende für die Hanseaten. Bayer bleibt wohl hart und will den Stürmer behalten. Dietmar Beiersdorfer hat die Hoffnung deswegen nun fast schon aufgegeben, wie er der "Hamburger Morgenpost" verriet: "Ich glaube, es wird schwierig, den Transfer zu finalisieren." Die Leverkusener finden auf dem Transfermarkt keinen Ersatz für den Schweizer und blockieren daher den Transfer. Ein Ersatz für Drmic könnte, wie wir es gestern berichtet haben, der Nigerianer Brown Ideye sein, der aktuell für West Bromwich Albion stürmt.

+++ Casillas: Wechsel in die USA möglich +++

Wechselt der "Heilige Iker" in die USA? Und wenn ja, wann? Real Madrids Torwart-Legende Iker Casillas hat gegenüber dem "Wall Street Journal" erklärt, dass er einem Transfer nicht abgeneigt wäre. "Ich habe kein Problem damit, zu sagen, dass ich gerne in den USA spielen würde", wird der 33-jährige Keeper zitiert. Dass Casillas für einen anderen spanischen Klub als Real aufläuft, erscheint trotz seiner Degradierung in der letzten Zeit unrealistisch. Er entstammt der Jugend-Akademie der Königlichen und steht seit 1999 im Tor der Profis. Damals beerbte er als Youngster den deutschen Torhüter Bodo Illgner.

+++ Schalke will sich Vieirinha schnappen - aber wohl erst im Sommer +++

16 Bundesliga-Spiele in dieser Saison, zwölf Mal von Beginn an: Vieirinha gehört beim VfL  Wolfsburg unter Trainer Dieter Hecking zu den Stammkräften. Doch die Zukunft des Portugiesen ist  immer noch nicht geklärt. Dabei läuft sein Vertrag am Saisonende aus. Klar ist, der 29-Jährige will  mehr Geld. Und das könnte er auch bei einem anderen Klub verdienen... Wie die "Bild" berichtet, ist der FC Schalke 04 bereit, Vieirinha satte 4,5 Millionen Euro pro Jahr zu zahlen. Das sind nach Informationen des Blattes knapp eine Million mehr als ihm die Wolfsburger bieten. Dazu gäbe es einen Vertrag bis 2018 auf Schalke und ein stattliches Handgeld. Und der VfL? Der ginge leer aus. "Ein sehr interessanter Spieler", sagte S04-Manager Horst Heldt lediglich. Allerdings: Im Winter wird es aller Wahrscheinlichkeit nach nichts mit dem Deal. Erst im Sommer will Schalke zugreifen.

+++ H96: Transfer von Stojanovic geplatzt +++

Der Wechsel von Maribors Petar Stojanovic zu Hannover 96 ist kurz vor Abschluss doch noch gescheitert. "Wir konnten uns mit dem abgebenden Klub nicht abschließend über den Transfer verständigen", teilte 96-Sportdirektor Dirk Dufner mit. Dabei war sogar der Medizincheck für den 19-jährigen Rechtsverteidiger bereits geplant gewesen. "Es ist bedauerlich, weil wir von Petar Stojanovic sportlich absolut überzeugt waren.

+++ Inter holt kroatischen WM-Teilnehmer +++

Der italienische Erstligist Inter Mailand rüstet in der Krise weiter auf. Nach Lukas Podolski und Xherdan Shaqiri verpflichtete der 18-malige Meister den kroatischen WM-Teilnehmer Marcelo Brozovic. Inter leiht den 22-jährigen Mittelfeldspieler für zwei Jahre von Dinamo Zagreb aus und besitzt eine Kaufoption. Nach 20 Spieltagen in der Serie A liegt Mailand mit 26 Punkten nur auf Platz zehn mit acht Zählern Rückstand auf die internationalen Plätze.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal