Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Ecclestone erhöht Druck auf Deutschland-Rennen

...

Ecclestone erhöht den Druck  

"Chance auf Deutschland-Rennen kleiner als 50 Prozent"

30.01.2015, 12:13 Uhr | sid

Formel 1: Ecclestone erhöht Druck auf Deutschland-Rennen. Start beim Deutschland-Rennen 2014 in Hockenheim: Ob dieses Jahr hierzulande die Formel 1 fährt, ist äußerst ungewiss. (Quelle: dpa)

Start beim Deutschland-Rennen 2014 in Hockenheim: Ob dieses Jahr hierzulande die Formel 1 fährt, ist äußerst ungewiss. (Quelle: dpa)

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat in den Verhandlungen um den Großen Preis von Deutschland den Druck erhöht und erneut offen mit einer Absage des Rennens gedroht. "Die Chance, dass es in diesem Jahr einen Grand Prix in Deutschland gibt, sind kleiner als 50 Prozent", sagte der 84-Jährige der Online-Ausgabe von "auto motor und sport". Eine endgültige Entscheidung sei aber noch nicht gefallen.

Ecclestone drängte erneut öffentlich auf eine baldige Entscheidung seiner Verhandlungspartner am Nürburgring und in Hockenheim. "Wenn wir bis Mitte Februar, Anfang März zu keiner Einigung kommen, wird es schwer", sagte der Brite. Der Große Preis von Deutschland ist für den 19. Juli am Nürburgring angesetzt.

Gerade dem Kurs in der Eifel, der noch keinen Vertrag für die Veranstaltung im Sommer besitzt, macht Ecclestone jedoch weiterhin wenig Hoffnung. "Es sieht so aus, als könnten die sich die Formel 1 nicht mehr leisten. Der Staat oder das Land geben nichts mehr dazu", sagte er.

"Rennen muss finanzierbar sein"

In den vergangenen Wochen hatte Ecclestone bereits mehrfach erklärt, dass die Verhandlungen mit dem Nürburgring so gut wie gescheitert seien, diese liefen aber dennoch weiter. "Ein Formel-1-Rennen muss aber auch für den Betreiber finanzierbar sein", sagte Pietro Nuvoloni, Sprecher der Nürburgring-Betreiber-Gesellschaft capricorn.

Ecclestone hatte daher einen kurzfristigen Wechsel nach Hockenheim ins Spiel gebracht. Die Veranstalter besitzen jedoch lediglich Verträge für 2016 und 2018, auch hier gestalten sich die Verhandlungen schwierig. Das Rennen 2014 hatte dem Hockenheimring aufgrund geringer Zuschauerzahlen laut "auto motor und sport" ein Minus von 2,5 Millionen Euro eingebracht. Nicht nur angesichts der kurzen Vorlaufzeit dürfte ein besseres Ergebnis in diesem Jahr noch deutlich schwieriger zu erreichen sein.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Hochdruckreiniger, Blumen- kästen, Gartengeräte u.v.m.
Alles für den Garten - neu bei Lidl.de
Angebote bei Lidl.de
Shopping
Strafft effektiv: die NIVEA Q10 formende Leggings
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Figurstraffend: die NIVEA Q10 Straffende & Formende Leggings
Shopping
Zauberhaftes für drunter: BHs, Nachtwäsche u.v.m. im Sale
gefunden auf otto.de
Wäsche gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018