Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Schalke 04: Heldt ist Punkt in München zu wenig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Hätte mir mehr Mut gewünscht"  

S04-Sportvorstand Heldt unzufrieden mit Remis beim FC Bayern

04.02.2015, 15:25 Uhr | t-online.de

FC Schalke 04: Heldt ist Punkt in München zu wenig. Horst Heldt hätte sich einen mutigeren Auftritt der Schalker gewünscht. (Quelle: imago/Eibner)

Horst Heldt hätte sich einen mutigeren Auftritt der Schalker gewünscht. (Quelle: Eibner/imago)

Unzufriedenheit trotz eines Punktgewinns beim Spitzenreiter: Nach dem 1:1 (0:0) des FC Schalke 04 beim FC Bayern trauert S04-Sportvorstand Horst Heldt dem verpassten Sieg hinterher. "Ich hätte hier gerne mehr mitgenommen", sagte der frühere Profi, "auch wenn das nach einem Auswärtsspiel bei den Bayern fast unverschämt klingt."

Angesichts der 73-minütigen Überzahl der Königsblauen - Jerome Boateng hatte Schalkes Sidney Sam im Strafraum gelegt und war wegen einer Notbremse vom Platz gestellt worden (17.) - hätte Heldt ein forscheres Auftreten seiner Mannschaft besser gefallen: "Mehr Mut bei den eigenen Angriffen, das hätte ich mir gewünscht. Einfach, dass wir mehr nach vorne gemacht hätten."

"Bayern ist auch in Unterzahl stark"

Trainer Roberto di Matteo war indes zufrieden mit dem Ergebnis. "Wenn man auswärts in München einen Punkt holt, kann man zufrieden sein. Wir haben alles gegeben und sind als Team gut aufgetreten. Bayern ist eine sehr starke Mannschaft - auch in Unterzahl", sagte der Italiener nach der Partie.

UMFRAGE
Welcher Klub kann in den nächsten Jahren am ehesten mit dem FC Bayern mithalten?

Schalke war trotz der numerischen Überlegenheit vorrangig darauf bedacht, dass hinten die Null steht. Die Elf war von Coach di Matteo defensiv aufgestellt worden und empfing die Bayern-Offensivstars Arjen Robben, Thomas Müller und Co. mit einer Fünfer-Abwehrkette.

Müller: "Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln"

Auch die Bayern waren über die defensive Ausrichtung der Knappen verwundert. "Die Schalker haben eigentlich überhaupt nichts gemacht", kritisierte Robben. "Die haben es auch nicht verdient zu gewinnen." Sein Offensivkollege Thomas Müller meinte indes: "Deren Strategie war schon sehr verwunderlich. Da kann man nur mit dem Kopf schütteln."

Die Taktik ging indes über weite Teile auf. Schalke ließ hinten nicht viel zu und wäre vorne fast in Führung gegangen, doch Eric-Maxim Choupo-Moting scheiterte nach Boatengs Notbremse mit einem schwach geschossenen Foulelfmeter am Münchner Keeper Manuel Neuer (18.). In der 67. Minute brachte Robben den FCB in Front, im Anschluss legte Schalke dann den Vorwärtsgang ein.

Erst nach dem Gegentor aufgewacht

"Erst nach dem Gegentor haben wir etwas gepresst, das hätten wir schon früher machen sollen", kritisierte Heldt. Benedikt Höwedes gelang im Anschluss der Ausgleich (72.). Zu mehr reichte es nicht, weil Schalke im Spielaufbau Mängel offenbarte. "Wir haben die Bälle zu schnell verloren", konstatierte der S04-Sportvorstand.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal