Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Pleite in Aue! RB Leipzig blamiert sich beim Tabellenletzten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ingolstadt gibt sich keine Blöße  

Pleite in Aue! RB Leipzig blamiert sich beim Tabellenletzten

06.02.2015, 20:30 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Pleite in Aue! RB Leipzig blamiert sich beim Tabellenletzten . Erzgebirge Aue meldet sich mit einem Sieg über Leipzig eindrucksvoll zurück. (Quelle: dpa)

Erzgebirge Aue meldet sich mit einem Sieg über Leipzig eindrucksvoll zurück. (Quelle: dpa)

Fehlstart für RB Leipzig ins Fußballjahr 2015: Der ambitionierte Aufsteiger unterlag am 20. Spieltag der 2. Bundesliga im Ost-Derby beim Tabellenletzten Erzgebirge Aue mit 0:2 (0:1) und droht mit weiterhin 29 Punkten den Anschluss an die Aufstiegsplätze zu verlieren. Aue (17) verließ durch den ersten Sieg seit dem zehnten Spieltag zumindest vorläufig das Tabellenende. Dagegen stürmt der FC Ingolstadt 04 weiter mit großen Schritten dem Aufstieg entgegen. Der Tabellenführer gewann verdient mit 1:0 (1:0) bei der SpVgg Greuther Fürth. Der SVDarmstadt 98 kam beim VfR Aalen zu einem 0:0.

Die Ingolstädter begannen in Fürth schwungvoll. Die Gäste hatten von Anfang an mehr vom Spiel und gingen durch den sechsten Saisontreffer von Pascal Groß verdient in Führung. Nach einer guten halben Stunde nutzte der Mittelfeldspieler ein Durcheinander in der Fürther Abwehr (31.). Mit 43 Punkten beträgt der Vorsprung auf den Zweiten Darmstadt bereits neun Zähler. Die Franken dagegen erarbeiteten sich viel zu selten nennenswerte Chancen und setzten ihre Torflaute fort. Schon das sechste Liga-Spiel nacheinander blieben sie ohne eigenen Treffer, die sportliche Krise verschärfte sich.

Darmstädter Serie hält

Eine weitere Enttäuschung musste Aufstiegskandidat Leipzig einstecken. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang Aue der erste Schritt zum ersehnten Sieg im Kampf um den Klassenverbleib. Neuzugang Selcuk Alibaz vollstreckte (45.), nachdem der Schuss von Arvydas Novikovas an die Latte geknallt war. Nach der Pause verwandelte Patrick Schönfeld zudem einen Handelfmeter (58.). Das Team von Trainer Tomislav Stipic sicherte sich den vierten Saisonsieg und verließ damit vorerst den letzten Tabellenplatz.

Darmstadt baute seine Serie auf elf Partien ohne Niederlage aus, verpasste aber bei den um den Klassenverbleib bangenden VfR Aalen ein besseres Ergebnis. In einer mäßigen Partie hatten die Hessen allerdings Pech mit einem Pfostentreffer von Leon Balogun (71.)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal