Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sebastian Vettel haucht Ferrari neues Leben ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gesucht und gefunden  

Sebastian Vettel haucht Ferrari neues Leben ein

22.02.2015, 13:02 Uhr | sid

Sebastian Vettel haucht Ferrari neues Leben ein. Sebastian Vettel testet seinen neuen Ferrari. (Quelle: imago/Crash Media Group)

Sebastian Vettel testet seinen neuen Ferrari. (Quelle: Crash Media Group/imago)

Sebastian Vettel fühlt sich im neuen Team pudelwohl, Fahrerkollege Kimi Räikkönen hat wieder Spaß am Rennsport und Ferrari erstrahlt in neuem Glanz. Alle scheinen vom Einstieg Vettels begeistert zu sein. Nicht zuletzt auch der 27-Jährige selbst.

Seit Vettel ins rote Dress geschlüpft ist, ähnelt er wieder dem Publikumsliebling und Lausbub, als den ihn viele Formel-1-Fans in ihr Herz geschlossen haben. Zurück ist das selbstbewusste Lächeln eines viermaligen Weltmeisters. Mit seiner lockeren Art hat er der etwas eingerostete Scuderia schon in den er ersten Wochen neues Leben eingehaucht.

Noch stapelt Vettel zwar tief, will "die Füße auf dem Boden halten" und "Schritt für Schritt" gehen. Doch er ist schon jetzt weit entfernt von den Allgemeinplätzen, mit denen er vergangenes Jahr missmutig versucht hatte, die Situation bei Red Bull halbwegs schön zu reden.

UMFRAGE
Kann Sebastian Vettel mit Ferrari den Silberpfeilen in dieser Saison das Wasser reichen?

Gewinner-Mentalität ist wieder da

Stattdessen strotzen Vettels Antworten vor Optimismus, Tatendrang und Vorfreude - und seinem typischen, spöttelnden Unterton. "In diesen schwierigen Zeiten scheint es das Einzige zu sein, worauf man sich einigen kann", kommentierte Vettel das neue Verbot der ständigen Helmwechsel. "Ich kenne die Strafe noch nicht. Wenn es nur eine kleine Geldbuße für wohltätige Zwecke ist, dann werde ich gerne meine Helmdesigns weiter wechseln. Mehr als 90 Helme hat der Formel-1-Pilot bisher getragen.

Im neuen Teamchef Maurizio Arrivabene scheint Vettel einen Bruder im Geiste gefunden zu haben. Der smarte Manager lieferte am Rande der Testfahrten in Barcelona das eine oder andere verbale Schmankerl. So versprach er einen 100-km-Barfuß-Marsch nach Maranello, sollten Vettel und Räikönnen vier Saisonsiege einfahren, Nebenbei verriet Arrivabene, dass Räikönnen mit der Ankunft des neuen Teamkollegen aufgeblüht ist. Er würde lachen, am Auto schrauben und sei wie ausgewechselt.

Vettel und Ferrari - das passt

Natürlich ist Ferrari, den letzten Sieg feierte Fernando Alonso 2013, noch ein ganzes Stück von Branchenprimus Mercedes entfernt. Doch die Testfahrten in Jerez und auf dem Circuit de Catalunya zeigen, dass die Scuderia nicht nur stimmungstechnisch zugelegt hat.

Die Stimmung ließ sich Vettel auch nicht von seinem Ausflug ins Kiesbett vermiesen. Er nahm den Ausrutscher entspannt auf seine Kappe und witzelte: "Vielleicht war ich noch ein bisschen verschlafen." Anschließend lief alles rund und Team und Fahrer waren zufrieden. Zum Abschluss der Testtage in Barcelona fuhr Vettel unauffällige 76 Runden, musste aber den letztlich glimpflich verlaufenden Unfall seines Vorgängers Fernando Alonso aus nächster Nähe miterleben.

Ferrari-Pilot sieht Mercedes vorne 
Vettel: "Wir wollen die zweite Kraft werden"

Der Deutsche schätzt vor allem die Zusammengehörigkeit bei seinem neuen Rennstall. Video

"Das Auto fühlt sich nach wie vor gut an, wir machen unsere Hausaufgaben. Vettel und Ferrari - da scheinen sich zwei gesucht und gefunden zu haben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal