Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fernando Alonso nach Unfall bei Formel-1-Test in Klinik

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Circuit de Catalunya  

Fernando Alonso nach Unfall in Klinik geflogen

22.02.2015, 14:34 Uhr | dpa, sid

Fernando Alonso nach Unfall bei Formel-1-Test in Klinik. Fernando Alonso wird per Helikopter in eine Klinik geflogen. (Quelle: imago/Cordon Press Miguelez Sports)

Fernando Alonso wird per Helikopter in eine Klinik geflogen. (Quelle: Cordon Press Miguelez Sports/imago)

Fernando Alonso ist nach einem Unfall bei den Testfahrten auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona zu weiteren Untersuchungen per Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen worden. Dort gab es aber nach einer Computertomographie Entwarnung. Der Spanier hat sich keine ernsten Verletzungen zugezogen, bleibt aber zur Sicherheit über Nacht in der Klinik.

Alonso war kurz vor der Mittagspause des letzten Tages am Ende der Kurve drei verunglückt und mit seinem McLaren-Honda in eine Begrenzungsmauer gekracht. Nach Informationen seines Rennstalls war er bei Bewusstsein und ansprechbar. Der 33-Jährige war zunächst ins Medical Center der Strecke gebracht worden.

Ursache noch unklar

Unklar ist, ob technisches Versagen oder ein Fahrfehler Alonsos Ursache für den Crash war. McLaren wollte dazu zunächst keine Angaben machen und weitere Untersuchungen abwarten Die Tests wurden anschließend vorerst unterbrochen, sollen nach der Mittagspause aber wohl weiter geführt werden.

Sebastian Vettel befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls hinter dem zweimaligen Weltmeister. "Er war direkt vor mir. Er war relativ langsam - ich schätze so 150 Stundenkilometer. Er ist dann einfach rechts rüber gezogen - es sah gar nicht wie ein Unfall aus. Er ist dann ein paar man an der Mauer angeschlagen. Dann habe ich ihn aus den Augen verloren", wird der 27-Jährige von "auto, motor und sport" zitiert.

Bilder zeigen, dass Alonso mit seinem Auto wohl seitlich gegen die Begrenzungsmauer krachte und dabei die rechte Seite seines Boliden beschädigte. Bei den bisherigen Tests hatte McLaren mit dem neuen Motorenpartner Honda immer wieder technische Probleme beklagt und hatte daher viel weniger Übungsrunden gedreht als geplant.

Probleme auch bei Rosberg und Vettel

Auch Nico Rosberg und Vettel hatten zuvor für kurze Unterbrechungen des Testverlaufs gesorgt. Rosberg war am morgen in Kurve fünf im Silberpfeil von der Strecke abgekommen. An gleicher Stelle hatte sich Tags zuvor auch Vettel gedreht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal