Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Volleyball: Volleyballer Hefter bei Zugunglück ums Leben gekommen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volleyball  

Volleyballer Hefter bei Zugunglück ums Leben gekommen

24.02.2015, 13:56 Uhr | dpa

Leuna (dpa) - Bundesliga-Volleyballer Dennis Hefter vom CV Mitteldeutschland ist bei einem tragischen Zugunfall in Leuna getötet worden.

Der 21-jährige Libero wurde nach Polizeiangaben beim Überqueren der Gleise in der Nacht zum Dienstag von einem Zug erfasst. "Die Mannschaft und der Verein sind voller Trauer und geschockt über diesen tragischen Unfall. Der Chemie Volley Mitteldeutschland ist in Gedanken bei Dennis' Familie", teilte der Verein mit.

Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) reagierte bestürzt. "Der Deutsche Volleyball-Verband wird Denis Hefter als tollen Spieler und lebensfrohen jungen Mann in bester Erinnerung behalten. Unsere Gedanken sind bei seinen Eltern, seinen engsten Verwandten und Freunden", teilte der Verband mit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal