Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Sportpolitik - Kommission zu Doping in Freiburg: "keine Einzelfälle"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportpolitik  

Kommission zu Doping in Freiburg: "keine Einzelfälle"

25.02.2015, 14:08 Uhr | dpa

Sportpolitik - Kommission zu Doping in Freiburg: "keine Einzelfälle". Presskonferenz mit Uni-Rektor Schiewer (l-r), Wissenschaftministerin Theresia Bauer und Gerhard Treutlein.

Presskonferenz mit Uni-Rektor Schiewer (l-r), Wissenschaftministerin Theresia Bauer und Gerhard Treutlein. Foto: Marijan Murat. (Quelle: dpa)

Stuttgart (dpa) - Die Manipulation von Sportlern lag nach Erkenntnissen der Freiburger Doping-Kommission nicht nur in den Händen von Ärzten.

"Es waren keine Einzelfälle. Da war eine Unterstützung, sowohl in Freiburg, wie im Land, wie auch im Bund. Wir hoffen, dass wir diese Unterstützung, diese Netzwerke auch entsprechend aufzeigen können", sagte Kommissionsmitglied Gerhard Treutlein in Stuttgart.

Die Evaluierungskommission Freiburger Sportmedizin will nach mehr als sieben Jahren Arbeit möglichst noch 2015 ihren Abschlussbericht vorlegen. Sie untersucht die Doping-Vergangenheit der Uni, von der Ärzte in den Doping-Skandal des Radteams Telekom verwickelt waren.

Wegen Streitereien hatte Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) am Vortag zu einem Schlichtungsgespräch mit der von Letizia Paoli geleiteten Kommission und der Hochschule eingeladen. Dabei einigten sich alle Beteiligten auf drei abschließende Sitzungen. Zudem sollen die drei offenen Stellen der Kommission rasch nachbesetzt werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutiger Inder 
Unglaublich, wie lässig dieser Schlangenfänger ist

Im indischen Amalapuram fängt ein Mann eine Schlange mit seinem Lendenschurz. Sein souveräner Umgang beweist: Der Inder fängt nicht zum ersten Mal ein derartiges Tier. Video


Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Anzeige
Paul-Paula Matratze: Ein echter „Bettseller“

Erholsamer Schlaf garantiert: One Fits All Matratze, die zu Ihren Bedürfnissen passt. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal