Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Turnen: "Bretschneider" wird als schwierigstes Element anerkannt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Entscheidung vom Turn-Weltverband  

"Bretschneider" ab sofort das schwierigste Element im Turnen

26.02.2015, 12:40 Uhr | dpa

Turnen: "Bretschneider" wird als schwierigstes Element anerkannt. Nach Andreas Bretschneider ist das offiziell schwierigste Turnelement benannt worden.  (Quelle: imago/Pressefoto Baumann)

Nach Andreas Bretschneider ist das offiziell schwierigste Turnelement benannt worden. (Quelle: Pressefoto Baumann/imago)

Der Weltverband FIG hat den spektakulären Reck-Flugteil von Andreas Bretschneider als bisher schwierigstes Element der Turn-Geschichte in sein Regelwerk aufgenommen. Der Chemnitzer hatte seinen Doppelsalto mit Doppelschraube beim Teamwettbewerb des DTB-Pokals am 28. November 2014 in Stuttgart geturnt.

Das Element, das nun offiziell "Bretschneider" heißt, war schon bei der Weltmeisterschaft in Nanning mit Wert H (0,8 Punkte) eingestuft worden, es ist das erste Element in dieser Kategorie. In China hatte Bretschneider das Element aber noch nicht geturnt.

Bretschneider will Übung ab sofort immer einbauen

"Das ist schon irgendwie ein Meilenstein", sagte Andreas Bretschneider zur FIG-Entscheidung. "Ich habe es im Trainingslager Kienbaum erfahren und bin jetzt voll motiviert, das Element stabil in meine Übungen einzubauen. Am liebsten schon beim Turnier der Meister in Cottbus", so Bretschneider weiter.

Auch "Eichorn" und "Dauser" neu eingeführt

Gleichzeitig erkannte der Weltverband weitere Kreationen deutscher Turner als Weltneuheiten an. Der Saarbrücker Waldemar Eichorn entwickelte eine Spindel mit einer 360-Grad-Drehbewegung während der sogenannten "Thomas-Flanken" am Pauschenpferd, die nun den Namen "Eichorn" trägt und mit Schwierigkeit E (0,5 Punkte) eingestuft ist.

Als "Dauser" wird ab sofort am Barren eine Riesenfelge mit Dreiviertel-Drehung über einen Holm und anschließendem sogenannten "Healy" bezeichnet. Die Kreation des Unterhachingers Lucas Dauser geht als D-Element (0,4 Punkte) ins FIG-Regelwerk ein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017