Sie sind hier: Home > Sport >

Lewis Hamilton wird kein Mega-Gehalt von Mercedes bekommen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach angeblicher Gehaltsforderung  

Mercedes wird Weltmeister Hamilton keine 200 Mio. Euro zahlen

28.02.2015, 14:33 Uhr | sid

Lewis Hamilton wird kein Mega-Gehalt von Mercedes bekommen. Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff (li.) und Weltmeister Lewis Hamilton. (Quelle: imago/HochZwei)

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff (li.) und Weltmeister Lewis Hamilton. (Quelle: HochZwei/imago)

Formel-1-Rennstall Mercedes ist nicht bereit, Weltmeister Lewis Hamilton den Verbleib bei den Silberpfeilen über die Saison hinaus mit einem monströsen Gehalt schmackhaft zu machen. "Ich würde gern das gleiche rauchen. Diese Zahl ist dermaßen illusorisch, dass ich glaube, dass es eine Satire war", sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff dem Fachportal "motorsport-total.com".

Zuvor hatte es in den englischen Medien Spekulationen gegeben, wonach der 30-jährige Hamilton im Poker um eine Vertragsverlängerung die Rekordsumme von knapp 207 Millionen Euro für einen neuen Dreijahreskontrakt fordere.

Verhältnis zwischen Wolff und Hamilton "ist gut"

Mit einem Gehalt von knapp 70 Millionen Euro pro Jahr würde Hamilton zum absoluten Top-Verdiener innerhalb der Formel 1 aufsteigen. "Wer eine solche Summe erfindet, der hat ein völlig falsches Verständnis von dem, was hier passiert", sagte Wolff. Zum Vergleich: Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel soll bei Ferrari etwa 30 Millionen Euro pro Saison verdienen.

Stromschlag im Cockpit? 
Alonso-Crash gibt weiterhin Rätsel auf

Nach dem schweren Unfall von Fernando Alonso hat die FIA nun Untersuchungen eingeleitet. Video

Wolff geht indes weiter davon aus, dass Hamilton über die Saison 2015 hinaus für Mercedes fährt. "Zwischen uns ist alles intakt und in Ordnung. Die Stimmung ist gut", sagte der Österreicher: "Wir haben ähnliche Vorstellungen. Jetzt geht es darum, dass man dies in ein Vertragswerk richtig umsetzt."

Lauda: "Beide Seiten wollen verlängern"

Auch Aufsichtsratsboss Niki Lauda geht weiter von einer Vertragsverlängerung mit Hamilton aus. "Das wird alles passieren, da mache ich mir keine Sorgen. Beide Seiten wollen verlängern", hatte Lauda zuletzt gesagt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schock 
Ungeahnte Gefahr aus dem Meer zieht Kind ins Wasser

Das vermeintlich zutrauliche Tier schnappt nach einem kleinen Mädchen - und zieht das Kind ins Wasser. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*

Jetzt beim Testsieger surfen und 110 Online-Vorteil sichern!* www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal