Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel-1-Teams im Formcheck: Sebastian Vettel fehlt noch die Power

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Saisonstart in zwei Wochen  

Teams im Formcheck: Vettel fehlt noch die Power

02.03.2015, 08:50 Uhr | sid

Formel-1-Teams im Formcheck: Sebastian Vettel fehlt noch die Power. Ferrari-Star Sebastian Vettel will in diesem Jahr die Silberpfeile jagen. (Quelle: imago/Cordon Press)

Ferrari-Star Sebastian Vettel will in diesem Jahr die Silberpfeile jagen. (Quelle: Cordon Press/imago)

Nun gilt es: Die Testfahrten in Jerez und Barcelona sind vorbei, in knapp zwei Wochen (15. März) starten Ferrari-Star Sebastian Vettel und Co. beim Auftaktrennen in Melbourne in die neue Formel-1-Saison.

Wer ist gut drauf? Wer muss noch nachlegen? Wir geben Ihnen einen Überblick:

Mercedes

Die Testfahrten haben gezeigt - der WM-Titel führt erneut nur über Lewis Hamilton und Nico Rosberg. Der Silberpfeil ist der mit Abstand schnellste Wagen im Feld - über eine Runde und in den Rennsimulationen. Nur hinter der Zuverlässigkeit steht noch ein klitzekleines Fragezeichen. Form: 85 Prozent

Stromschlag im Cockpit? 
Alonso-Crash gibt weiterhin Rätsel auf

Nach dem schweren Unfall von Fernando Alonso hat die FIA nun Untersuchungen eingeleitet. Video

Ferrari

Der neue Dienstwagen von Ex-Weltmeister Sebastian Vettel hat zwar keine größeren Macken und scheint im Vergleich zum Vorjahresauto deutlich verbessert. Aber der Bolide ist noch nicht schnell genug. Der Motor leistet im Vergleich zur Mercedes-Konkurrenz nicht genügend PS. Form: 65 Prozent

Red-Bull-Renault

Wie im Vorjahr haben die ehemaligen Seriensieger mit einigen vor allem technischen Problemen zu kämpfen. Doch die Fortschritte sind erkennbar. Form: 65 Prozent

Williams-Mercedes

Der Traditionsrennstall hat den Schwung der letzten Rennen aus 2014 mitgenommen und scheint im Moment die zweite Kraft im Feld zu sein. Form: 75 Prozent

McLaren-Honda

Das mit großen Ambitionen ausgestattete Team ist die Enttäuschung der Vorbereitung. Superstar Fernando Alonso sorgte mit seinem mysteriösen Unfall für Wirbel und der neue Honda-Motor hat viel zu wenig Power. Zudem ist er nicht besonders zuverlässig. Form: 45 Prozent

Lotus-Mercedes

Mit dem neuen Mercedes-Motor im Heck entwickelt sich Lotus zu einem Geheimtipp. Besonders über die Distanz scheint das Auto schnell zu sein. Form: 65 Prozent

Force-India-Mercedes

Die große Unbekannte. Der VJM08 von Nico Hülkenberg wurde als letztes Auto überhaupt fertig, scheint aber recht solide zu sein. Aber natürlich fehlen dem Team viele wichtige Testkilometer. Form: 55 Prozent

Toro-Rosso-Renault

Der Wagen der beiden Rookies Max Verstappen (17) und Carlos Sainz Junior (20) funktioniert ohne größere Probleme, allerdings fehlt ihm das Tempo. Form: 60 Prozent

Sauber-Ferrari

Die Schweizer haben sich gegenüber dem Vorjahr verbessert - das war aber auch nicht schwer. Um in die Punkte zu fahren, muss noch mehr kommen. Form: 50 Prozent

Manor-Marussia-Ferrari

Das Nachfolgeteam des Pleiterennstalls Marussia steht auf der Starterliste für die neue Saison und will auch beim Auftakt in Melbourne dabei sein. Das bestätigte der Rennstall zuletzt. Mit dem Briten Will Stevens hat der Rennstall auch schon einen Stammpiloten, am neuen Auto wird aber noch mit Hochdruck geschraubt. Form: 5 Prozent

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal