Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Sebastian Vettel ist Ferraris Hoffnungsträger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auf Schumachers Spuren  

Hoffnungsträger Vettel muss Ferrari retten

11.03.2015, 15:28 Uhr | sid, t-online.de

Formel 1: Sebastian Vettel ist Ferraris Hoffnungsträger. Sebastian Vettel geht optimistisch in die neue Saison. (Quelle: dpa)

Sebastian Vettel geht optimistisch in die neue Saison. (Quelle: dpa)

Sebastian Vettel ist für Ferrari und die zahlreichen Anhänger der Scuderia der große Hoffnungsträger. "Ich will mit Ferrari zurück an die Spitze, wir haben beide das gleiche Ziel", sagte der vierfache Weltmeister vor dem Formel-1-Saisonstart in Melbourne (Sonntag ab 5.45 Uhr im Live-Ticker von t-online.de).

Für Vettel hängt vom Gelingen seiner Mission viel ab. Nicht zuletzt sein Vermächtnis in der Königsklasse - vier WM-Titel mit Red Bull hin oder her.

Vettel spricht von "Mammut-Aufgabe"

"Es wird eine Mammut-Aufgabe, aber Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden", sagte der 27-Jährige mit Blick auf die nächsten Jahre. In der völlig verkorksten Vorsaison blieben die stolzen Italiener erstmals seit 1993 ohne Grand-Prix-Sieg.

Ferrari-Pilot sieht Mercedes vorne 
Vettel: "Wir wollen die zweite Kraft werden"

Der Deutsche schätzt vor allem die Zusammengehörigkeit bei seinem neuen Rennstall. Video

Doch die gigantische Herausforderung scheint Vettel nur noch mehr anzutreiben. Er paukt seit Wochen italienisch, besuchte die Ferrari-Fabrik, saß stundenlang im Simulator, saugte den Mythos der Marke auf, aß im legendären Ristorante Montana in Maranello zu Abend und stand andächtig im alten Büro von Enzo Ferrari.

"Eine echte Legende"

Vettel kommt sich seit seinem Wechsel zu dem italienischen Heiligtum vor wie ein kleiner Junge in einem großen roten Spielzeugladen. "Es gibt viele Märchen über Ferrari und darüber, wie es sich anfühlt, ein rotes Auto zu fahren", erklärte Vettel: "Es handelt sich nicht bloß um eine Geschichte, da existiert eine echte Legende."

Doch mit Saisonstart wird es ernst für Vettel. Die Jagd auf Mercedes und Weltmeister Lewis Hamilton beginnt, positive Resultate werden erwartet. "Sebastians Aufgabe ist es, das Auto bis zum Letzten auszuquetschen und zu gewinnen", sagte der neue Ferrari-Präsident Sergio Marchionne: "Wir schulden den Tifosi einen neuen WM-Titel." Michael Schumacher brauchte einst fünf Jahre bei Ferrari, um seinen ersten Titel mit der "Roten Göttin" zu feiern.

Alle Schlüsselpositionen neu besetzt

Damit es bei Vettel schneller geht, hat Ferrari für seinen neuen Heilsbringer und Nachfolger des gescheiterten Fernando Alonso, der zu McLaren zurückkehrte, kräftig ausgemistet. Mit Ausnahme von Technikdirektor James Allison wurden alle Schlüsselpositionen neu besetzt.

Formel-1-Experte Marc Surer geht davon aus, dass Vettel und Ferrari zumindest weit stärker als in der letzten Saison sein werden. "Mit der Verpflichtung von Vettel hat Ferrari auch gleich das komplette Team umgekrempelt. 60 neue Leute wurden geholt, Schlüsselposition wie beispielsweise in der Motoren-Abteilung neu besetzt. Dabei hat Ferrari offenbar alles richtig gemacht. Der Motor ist schneller und hält. Zudem haben sie Rory Byrne zurückgeholt, ein Genie vergleichbar mit Adrian Newey bei Red Bull. Er hat schon zu den Ferrari-Zeiten von Michael Schumacher die Erfolgsautos gebaut. Der neue Ferrari ist nun nicht nur schnell, sondern auch aerodynamisch deutlich verbessert", sagte Surer im Interview mit t-online.de

Erinnerungen an Schumacher

Hinter den Kulissen arbeitet Vettel verbissen daran, das Team hinter sich zu einen und es in die richtige Richtung zu führen. Er will alles wissen, notiert sich jede Kleinigkeit in seinem schwarzen Notizbuch. Kein Wunder, dass der neue Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene seinen Starpiloten in den höchsten Tönen lobt. Vettel erinnere ihn in seiner Arbeitsweise sogar an Schumacher.

Ex-Weltmeister stapelt tief 
Sebastian Vettel hofft auf zwei Saisonsiege

Nach seinem Wechsel zu Ferrari erwartet Vettel ein schwieriges Jahr. Video

"Sebastian ist super professionell, super konzentriert und verbeißt sich wirklich in jedes Detail - sehr beeindruckend", sagte Arrivabene und schwärmte: "Er ist großartig und erinnert mich an einen anderen Deutschen." Von Vettel wird nun erwartet, in Schumachers Fußstapfen zu treten. Ab sofort muss er liefern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal