Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Sport - Trotz Konflikt: Armenien schickt Team nach Baku

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sport  

Trotz Konflikt: Armenien schickt Team nach Baku

11.03.2015, 13:07 Uhr | dpa

Eriwan (dpa) - Trotz des Konflikts mit Aserbaidschan um die Region Berg-Karabach wird Armenien mit einer Mannschaft an den ersten Europaspielen in Baku teilnehmen.

Athleten aus Armenien sollen nach Angaben der Vereinigung aller Nationalen Olympischen Komitees Europas (EOC) bei dem Kontinentalwettbewerb vom 12. bis 28. Juni in sechs Sportarten starten. "Das sind großartige Nachrichten für die Europaspiele und für den armenischen Sport, und ich möchte dem Nationalen Olympischen Komitee für diese Entscheidung gratulieren", sagte EOC-Präsident Patrick Hickey.

Die Organisatoren hatten zuletzt stets betont, dass die Sicherheit für armenische Sportler bei den Europaspielen gewährleistet sei. Im Oktober 2014 hatte Hickey gemeinsam mit Thomas Bach, Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, über eine Teilnahme mit dem armenischen Präsidenten Sersch Sargsjan diskutiert.

Die Region Berg-Karabach gehört völkerrechtlich zu Aserbaidschan, ist aber seit einem Krieg Anfang der 1990er Jahre fast ausschließlich von Karabach-Armeniern bewohnt. Die Konfliktparteien werfen sich immer wieder vor, einen 1994 vereinbarten Waffenstillstand zu brechen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017