Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Olympia-Umfrage: Forsa weist Manipulations-Vorwürfe zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportpolitik  

Umfrage: Forsa weist Manipulations-Vorwürfe zurück

12.03.2015, 13:24 Uhr | dpa

Olympia-Umfrage: Forsa weist Manipulations-Vorwürfe zurück. Insgesamt wurden in Hamburg und Berlin jeweils 1500 Menschen per Zufallscomputer ausgewählte Menschen befragt.

Insgesamt wurden in Hamburg und Berlin jeweils 1500 Menschen per Zufallscomputer ausgewählte Menschen befragt. Foto: Soeren Stache. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Das Meinungsforschungsinstitut Forsa hat Vorwürfe von Berliner Olympia-Gegnern zurückgewiesen, wonach die Ergebnisse der Umfrage zur Olympia-Stimmung in Berlin und Hamburg möglicherweise manipuliert worden seien.

"Das ist totaler Unfug. Das entbehrt jeglicher Grundlage", erklärte Forsa-Geschäftsführer Manfred Güllner auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Das Bündnis "Olympia verhindern!" hatte zuvor Manipulationen der Umfrage beklagt. So hätten die Berliner Olympia-Planer auf ihrer Facebook-Seite ("Wir wollen die Spiele") einen Eintrag veröffentlicht, in dem sie Befürworter der Spiele dazu aufriefen, auf ihren Festnetz-Anschlüssen während des Umfrage-Zeitraumes eine Rufumleitung zum Mobiltelefon zu aktivieren.

"Diese Empfehlung ist als expliziter Versuch zu werten, das Ergebnis der Umfrage im Sinne der Pro-Olympia-Fraktion manipulativ zu beeinflussen und zusätzliche, nicht-repräsentative Ja-Stimmen für Olympia zu generieren", hieß es von den Olympia-Gegnern.

Forsa-Chef Güllner wies dies als "Quatsch" zurück und erklärte: "Die genannten Beispielzahlen sind völlig fiktiv und aus der Luft gegriffen." Insgesamt waren in beiden Städten jeweils 1500 Menschen befragt worden, die laut Güllner per Zufallscomputer ausgewählt wurden. Bei der Umfrage, die vom Deutschen Olympischen Sportbund DOSB bei Forsa in Auftrag gegeben worden war, hatten sich 64 Prozent Hamburger und 55 Prozent der Berliner für Olympische Spiele in ihrer Stadt ausgesprochen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal