Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Nach 0:4 in Leverkusen: Chaos in Stuttgart - muss Huub Stevens gehen?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfB-Fans verlassen Stadion vorzeitig  

Chaos in Stuttgart - wie geht es mit Stevens weiter?

14.03.2015, 10:44 Uhr | t-online.de

Nach 0:4 in Leverkusen: Chaos in Stuttgart - muss Huub Stevens gehen?. Huub Stevens und die Frage nach seiner Zukunft standen auch in Leverkusen im Mittelpunkt. (Quelle: imago/Revierfoto)

Huub Stevens und die Frage nach seiner Zukunft standen auch in Leverkusen im Mittelpunkt. (Quelle: Revierfoto/imago)

Erneute Pleite für Huub Stevens und den VfB Stuttgart. Bei Angstgegner Bayer Leverkusen verlor der Tabellenletzte mit 0:4 (0:2) und taumelt nach dem neunten sieglosen Spiel in Serie der 2. Bundesliga entgegen. Nach der Partie stand wie auch in den letzten Wochen die Frage im Mittelpunkt, ob Coach Stevens weitermachen darf. Der Niederländer selbst glaubt immer noch daran, dass er die Schwaben in den letzten neun Spielen vor dem zweiten Abstieg aus der Bundesliga retten kann.

"Wenn ich spüre, dass die Spieler nicht mehr an mich glauben, melde ich mich beim Verein. Ich glaube, dass ich noch immer die Mannschaft erreiche", sagte Stevens.

Die VfB-Verantwortlichen flüchteten sich in Durchhalteparolen. "Wir haben uns in den letzten Wochen nicht an der Trainerfrage beteiligt, sondern dem Trainer den Rücken gestärkt. Das machen wir auch in dieser Situation", sagte Sportvorstand Robin Dutt dem TV-Sender Sky.

UMFRAGE
Schafft der VfB Stuttgart noch den Klassenerhalt?

Schlecht wie nie zuvor

Doch trotz des Bekenntnisses von Dutt wird für Stevens die Luft immer dünner. Gut möglich, dass die Bosse nun die Reißleine ziehen. Der VfB liegt auf Rang 18, hat in der Rückrunde noch kein Spiel gewonnen und ist schlechtestes Bundesliga-Team im neuen Jahr. Unter dem 61-Jährigen konnte der Deutsche Meister von 2007 nur zwei von 13 Spielen gewinnen.

Die Saisonbilanz der Schwaben ist nach dem 25. Spieltag mit 20 Punkten und einer Tordifferenz von minus 21 so schlecht wie nie zuvor. Der Rückstand zum Relegationsplatz könnte am Wochenende im ungünstigsten Fall auf sechs Punkte anwachsen.

Stevens versuchte nach der Klatsche in Leverkusen, das Positive am Auftritt seiner Elf zu sehen. "Die ersten 30 Minuten waren das Beste, was ich bisher von meiner Mannschaft gesehen habe", analysierte er. Doch Bayer besiegelte die Niederlage dann innerhalb von 235 Sekunden. Wendell (32. Minute) und Josip Drmic (36.) trafen mit den ersten beiden Chancen für die Hausherren. Karim Bellarabi (50.) und erneut Drmic machten kurz nach der Pause den Deckel drauf.

"Es sind noch neun Spiele"

Stevens blickte bereits auf das kommende Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt voraus. "Da müssen wir gewinnen", so der Niederländer. "Es gibt nur einen Weg. Es sind noch neun Spiele. Da musst du alles geben."

VfB-Fans verlassen den Block

Den Glauben verloren an eine Rettung des Traditionsklubs haben indes die eigenen Anhänger. Nach dem vierten Gegentreffer nach gut einer Stunde packten große Teile der Fans des VfB ihre Sachen und verließen den Block. Initiiert wurde die Aktion von der Ultra-Gruppierung "Commando Cannstatt", zahlreiche weitere Stuttgarter Zuschauer folgten. Den Auflösungserscheinungen auf dem Rasen folgten somit Auflösungserscheinungen auf der Tribüne.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal