Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Basketball: Nowitzki knackt nächste NBA-Marke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball  

Nowitzki knackt nächste NBA-Marke

15.03.2015, 14:23 Uhr | dpa

Basketball: Nowitzki knackt nächste NBA-Marke. Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks konnten wieder ein Erfolgserlebnis feiern.

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks konnten wieder ein Erfolgserlebnis feiern. Foto: Paul Buck. (Quelle: dpa)

Dallas (dpa) - NBA-Superstar Dirk Nowitzki hat wieder einen persönlichen Bestwert aufgestellt. Beim 129:99 gegen die Los Angeles Clippers stand der 36-Jährige 25 Minuten auf dem Parkett. 19 hätten gereicht, denn die fehlten dem langen Würzburger, um die 50 000 Karriereminuten vollzumachen.

Vor Deutschlands Basketball-Routinier hatten erst 16 Spieler diese Marke geknackt. Wichtiger als der neue Bestwert war für ihn die Reaktion auf das Heimdebakel gegen die Cleveland Cavaliers. "Unsere Energie war gut, wir haben miteinander gesprochen. Offensiv waren wir so stark wie seit einer langen, langen Zeit nicht mehr", sagte Nowitzki.

Mit dem dritten Sieg aus den letzten acht Spielen schob sich der Meister von 2011 als Sechster der Western Conference bis auf eine Niederlage an die Clippers heran. Seit Ende November hatten die Mavs in regulärer Spielzeit nicht mehr so viele Punkte erzielt. Die Texaner erinnerten dabei an die erste Saisonphase der NBA, als Dallas noch den stärksten Angriff der NBA stellte.

Die Mavericks betrieben Wiedergutmachung für die 94:127-Klatsche gegen Cleveland. "Dieses Spiel hat uns definitiv geholfen und war sehr therapeutisch", erinnerte Neuzugang Amar'e Stoudemire an das Desaster und hofft auf einen Langzeiteffekt: "Wir haben uns hingesetzt und darüber nachgedacht, was wir machen und warum wir hier sind."

Gegen die Clippers kam Nowitzki wie Tyson Chandler und Monta Ellis auf 14 Punkte, Chandler Parsons war mit 22 Zählern Topscorer für Dallas. Insgesamt erreichten sieben Dallas-Profis zweistellige Punktwerte. "Die Mavericks schlagen zurück", titelten die "Dallas Morning News" auf ihrer Internetseite und lobten die Mannschaft für die beste Saisonleistung. Die müssen Nowitzki und Co. in der Nacht zum Dienstag in Oklahoma bestätigen.

An der Spitze der Western Conference kassierten die Golden State Warriors die erste Niederlage nach fünf Siegen in Serie. Das Topteam schonte mehrere Stammspieler wie Topstar Stephen Curry und verlor bei den Denver Nuggets mit 103:114.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal