Sie sind hier: Home > Sport >

Sebastian Vettel denkt nach Traumdebüt an Michael Schumacher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rührende Geste  

Nach Traumdebüt: Vettel denkt an Schumacher

15.03.2015, 13:22 Uhr | t-online.de, sid

Sebastian Vettel denkt nach Traumdebüt an Michael Schumacher. Sebastian Vettel feierte als Dritter beim Saisonauftakt in Australien ein starkes Debüt für Ferrari. (Quelle: imago/LAT Photographic)

Sebastian Vettel feierte als Dritter beim Saisonauftakt in Australien ein starkes Debüt für Ferrari. (Quelle: LAT Photographic/imago)

Nach seinem Traumdebüt für Ferrari fiel Sebastian Vettel seinen Mechanikern überglücklich in die Arme. In der Box feierte das Team eine große Party, und der neue Star der Scuderia genoss nach seinem dritten Platz beim ersten Rennen der neuen Formel-1-Saison die obligatorische Champagnerdusche. Doch in der Euphorie vergaß Vettel nicht seinen Freund und großen Lehrmeister - Michael Schumacher.

"Michael war ein Held in Rot", sagte Vettel: "Es ist sehr schade, dass er nicht hier sein kann." Vettel bedauerte, dass er diesen besonderen Moment in Melbourne nicht mit seinem Idol teilen konnte. "Es fällt mir schwer, darüber zu sprechen", sagte der 27-Jährige - es war der emotionale Höhepunkt eines sehr emotionalen Tages.

Gleich in seinem ersten Rennen für Ferrari raste Vettel beim Großen Preis von Australien auf das Podium - das war nicht einmal Schumacher bei seinem Debüt 1996 gelungen. Damals schaffte es der spätere Rekordweltmeister in Down Under nicht ins Ziel. Am Ende bedankte sich Vettel stilsicher bei seinem neuen Team: "Forza Ferrari!"

Vettel: "Ich bin überglücklich und stolz"

Nach seinem ersten großen Auftritt im SF-15T strahlte Vettel sogar noch mehr als der Sieger Lewis Hamilton. "Ich bin überglücklich und stolz", sagte Vettel, der sich neben Weltmeister Hamilton nur noch dem zweiten Silberpfeil-Piloten Nico Rosberg geschlagen geben musste: "Es fühlt sich wie ein Sieg an."

Vettel blickte schon erfolgshungrig nach vorne. Denn der Ferrari-Pilot will sich nicht mehr lange mit dritten Plätzen zufrieden geben: "Jeder weiß, wo wir hinwollen. Es gibt noch viel zu tun." Diese Sätze hätte so auch ein anderer Held in Rot sagen können - Michael Schumacher.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Gartengeräte: Tolle Helfer für den grünen Daumen
OTTO.de.
Shopping
Fresh Spirit – nur für kurze Zeit versandkostenfrei bestellen
bei BONITA
Shopping
iPhone 7 für 1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Handy
bei der Telekom
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017