Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Herrmann führt Gladbach zurück auf Rang drei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wolfsburg landet Arbeitssieg gegen Freiburg  

Herrmann führt Gladbach zurück auf Rang drei

15.03.2015, 19:06 Uhr | t-online.de

Herrmann führt Gladbach zurück auf Rang drei. Gladbachs Patrick Herrmann (re.) setzt sich gegen die 96-Proifs Marcelo (li.) und Joselu durch. (Quelle: AP/dpa)

Gladbachs Patrick Herrmann (re.) setzt sich gegen die 96-Proifs Marcelo (li.) und Joselu durch. (Quelle: AP/dpa)

Borussia Mönchengladbach hat zum Abschluss des 25. Bundesliga-Spieltages Hannover 96 mit 2:0 (1:0) geschlagen und sich Tabellenplatz drei von Bayer Leverkusen zurückerobert. Im zweiten Sonntagsspiel kam der VfL Wolfsburg zu einem 3:0 (1:0)-Arbeitssieg gegen den SC Freiburg und bleibt somit weiterhin elf Punkte hinter Spitzenreiter Bayern München.

Patrick Herrmann brachte die Mannschaft von Coach Lucien Favre kurz vor der Pause in Führung (43. Minute). Im zweiten Abschnitt stemmten sich die Gäste gegen die drohende Niederlage, doch am Ende konnte sich Gladbach durchsetzen. Erneut Herrmann stellte in der 75. Minute mit seinem zweiten Treffer die Weichen auf Sieg. Hannover wartet nunmehr seit neun Spielen auf einen Sieg. Die Niedersachsen trennen weiterhin vier Punkte von Relegationsplatz 16.

Bayern auch ohne drei Stars top

In Wolfsburg hieß der Mann des Tages Kevin De Bruyne. Der Belgier erzielte einen Treffer selbst (19.) und bereite die beiden anderen vor. Die Freiburger konnten zwar lange Zeit mithalten, doch am Ende setzte sich die Klasse der Gastgeber durch, bei denen André Schürrle erst in der Schlussphase eingewechselt wurde. Ricardo Rodriguez per Foulelfmeter (78.) und Maximilian Arnold (85.) sorgten für die weiteren Treffer.

An der Tabellenspitze zieht indes der FC Bayern weiter einsam seine Kreise. Trotz des Ausfalls der beiden Superstars Arjen Robben und Franck Ribéry sowie ohne Manuel Neuer, der geschont wurde, gab sich der FC Bayern in Bremen keine Blöße. Am Ende stand in einer zusehends hektisch werdenden Partie ein 4:0 (2:0)-Erfolg der Bayern. Philipp Lahm feierte dabei nach langer Verletzungspause in der Schlussphase sein Comeback.

Dortmund kommt nicht voran

Im Kampf um die internationalen Plätze verpassten es der FC Schalke 04 und der FC Augsburg sich von ihren Verfolgern abzusetzen. Die Königsblauen kamen dank eines Treffers von Joel Matip in der 90. Minute bei Hertha BSC immerhin noch zu einem 2:2. Die Augsburger dagegen verloren zu Hause gegen den FSV Mainz 05 mit 0:2.

Während Schalke mit 39 Zählern auf Rang fünf liegt, folgt Augsburg mit einem Punkt weniger. Borussia Dortmund konnte die Gunst der Stunde nicht nutzen, um weiter Boden gut zu machen. Nach dem 0:0 gegen den 1. FGC Köln im Signal-Iduna-Park bleibt das Team von Jürgen Klopp mit 30 Punkten auf Rang zehn und somit im Niemandsland der Tabelle.

Schneckenrennen im Tabellenkeller

Dagegen blühen die Europapokalträume bei der TSG 1899 Hoffenheim (36 Punkte) und Eintracht Frankfurt (34) wieder auf. Die Kraichgauer besiegten den Hamburger SV, bei dem Jaroslav Drobny nach einem Foulspiel die Rote Karte sah, mit 3:0. Die Hessen fertigten den SC Paderborn mit 4:0 ab. Dabei erzielte Alexander Meier seinen 19. Saisontreffer und hat nunmehr zwei Tore mehr erzielt als der Zweite in der Torjägerliste Robben.

Da der VfB Stuttgart bereits am Freitag mit 0:4 bei Bayer Leverkusen unter die Räder kam, konnte im Tabellenkeller keines der vier letztplatzierten Teams punkten. Der HSV bleibt mit 25 Zählern auf dem ersten Nichtabstiegsplatz. Paderborn (23) belegt den Relegationsplatz. Es folgen Freiburg (22) und Schlusslicht Stuttgart (20). "Es ist ein Schneckenrennen", bezeichnete Hamburgs Coach Joe Zinnbauer die Situation im Abstiegskampf.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal