Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Das sagt der FC Bayern zur Champions-League-Auslosung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Real Madrid trifft auf Atletico  

Das sagt der FC Bayern zur Champions-League-Auslosung

20.03.2015, 14:57 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Das sagt der FC Bayern zur Champions-League-Auslosung. Der FC Bayern München sucht bei der Champions-League-Auslosung einen Gegner. (Quelle: dpa)

Der FC Bayern München sucht bei der Champions-League-Auslosung einen Gegner. (Quelle: dpa)

Das war die Auslosung zum Viertelfinale in der Champions League. Der letzte verbleibende Bundesliga-Verein, Rekordmeister FC Bayern München, trifft auf den FC Porto. Das ergab die Auslosung im schweizerischen Nyon. Wolfsburg trifft im Europa-League-Viertelfinale auf Neapel.

+++ Das sagen die Bayern zur CL-Auslosung +++

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "In dieser Phase verdienen alle Mannschaften, die noch dabei sind, da zu sein. Wir haben sie gesehen, als wir Schachtjor Donezk analysiert haben, es ist eine typisch portugiesische Mannschaft mit einem schönen Stadion und Spielern großer Qualität. Sie sind physisch stark, spielen sehr schnell nach vorne."

Matthias Sammer (Sportvorstand Bayern München): "Wenn du bei der Auslosung schon anfängst zu rechnen, kann das Ergebnis am Spielfeld anders ausgehen. Man darf nicht meinen: Ach, das geht schon irgendwie. Auch 1987 war Bayern der Favorit. Ich warne: Basel hat vier Stück gekriegt, Porto hat kein Spiel verloren und interessante Spieler. Wir müssen mit Bescheidenheit, Demut, aber auch mit Selbstbewusstsein ins Spiel gehen. Ich glaube nicht, dass das eine leichte Geschichte wird. Das ist die Botschaft, alles andere ist Blödsinn."

Thomas Müller (Bayern München): "Ich denke, es hätte schlimmer kommen können. Wir sind zufrieden. Porto ist auch souverän ins Viertelfinale eingezogen. Wir nehmen die Sache schon ernst. Es gibt keinen Gegner mehr, gegen den du am Sonntagfrüh spielen kannst, wenn du am Samstag nicht ausgeschlafen hast. Aber wir sind von unserer Klasse überzeugt."

Philipp Lahm (Kapitän Bayern München): "Es gibt unangenehmere Gegner. Porto hat seine Klasse gezeigt und ist souverän ins Viertelfinale eingezogen. Aber wir sind der FC Bayern, eins ist klar: Wir wollen ins Halbfinale."

Manuel Neuer: "Ich habe gute Erfahrungen mit Porto gemacht. Ich bin mit Schalke eine Runde weitergekommen. Wir wissen, dass Porto noch ungeschlagen ist. Jede Mannschaft, die noch dabei ist, ist eine Klassemannschaft."

+++ Das Viertelfinale in der Europa League +++

FC Sevilla - Zenit St. Petersburg
Dnjepr Dnjepropetrowsk - FC Brügge
Dynamo Kiew - AC Florenz
VfL Wolfsburg - SSC Neapel

+++ Wolfsburg trifft im Europa-League-Viertelfinale auf Neapel +++

Der VfL Wolfsburg trifft im Viertelfinale der Europa League auf den SSC Neapel. Die Partien finden am 16. und 23. April statt. Der VfL hat zunächst Heimrecht. Wolfsburg hatte sich im Achtelfinale gegen den früheren Champions-League-Sieger Inter Mailand durchgesetzt. In den weiteren Viertelfinal-Begegnungen bekommen es unter anderem der AC Florenz und Nationalstürmer Mario Gomez mit Dynamo Kiew zu tun.

+++ Spielplan des Champions-League-Viertelfinales +++

Hinspiele:
Dienstag, 14.04.2015:
Atlético Madrid - Real Madrid (20.45)
Juventus Turin - AS Monaco (20.45)
Mittwoch, 15.04.2015:
Paris St. Germain - FC Barcelona (20.45)
FC Porto - FC Bayern München (20.45)

Rückspiele:
Dienstag, 21.04.2015:
FC Barcelona - Paris St. Germain (20.45)
FC Bayern München - FC Porto (20.45)
Mittwoch, 22.04.2015:
Real Madrid - Atlético Madrid (20.45)
AS Monaco - Juventus Turin (20.45)

+++ Positive Bilanz gegen Porto +++

Die Europapokalbilanz des FC Bayern gegen Porto ist mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage positiv. Die Niederlage war allerdings besonders schmerzhaft. Die Bayern verloren 1987 in Wien das Endspiel im Europapokal der Meister, dem Vorgängerwettbewerb der Champions League, gegen den FC Porto 1:2. Der deutsche Rekordmeister geht als klarer Favorit in die beiden Viertelfinal-Partien.

+++ Die weiteren Termine +++

Das Halbfinale wird am 5./6. Mai, die Rückspiele folgen am 12. und 13. Mai. Das Finale findet am 6. Juni in Berlin statt.

+++ Champions-League-Viertelfinale im Überblick +++

Paris St. Germain - FC Barcelona
Atletico Madrid - Real Madrid
FC Porto - FC Bayern München
Juventus Turin - AS Monaco

+++ Und die letzte Paarung +++

Damit bleibt: Juventus Turin gegen AS Monaco.

+++ "Losglück" für den FC Bayern +++

FC Porto gegen den FC Bayern. "Ein eher dankbares Los" , sagt mein Kollege und Bayern-Experte Thomas.

+++ Atletico Madrid trifft auf Real! +++

Das ist die Finalpartie des letzten Jahres!

+++ Die erste Paarung +++

Paris St. Germain trifft auf den FC Barcelona!

+++ Berlin, Berlin - wir fahren nach Berlin! +++

Jetzt wird die Endspiel-Stadt vorgestellt, es werden schöne Aufnahmen unserer Hauptstadt Berlin gezeigt. Karl-Heinz Riedle betritt die Bühne als "Botschafter des Endspiels" in Berlin. Klingt nach einer spannenden Aufgabe!

+++ So läuft die CL-Auslosung +++

Die Paarungen im Viertelfinale werden in einer offenen Auslosung ermittelt, in der es keine gesetzten Teams gibt und auch Mannschaften aus dem gleichen Landesverband gegeneinander gelost werden können. Das zuerst gezogene Team spielt im Hinspiel zu Hause.

+++ Es geht los +++

Die Viertelfinal-Auslosung der Champions League in Nyon beginnt. UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino betritt die Bühne, begrüßt die Gäste und erläutert kurz die Regeln.

+++ Fünfjahreswertung: Deutschland überholt England +++

Das schlechte Abschneiden der englischen Klubs hat Konsequenzen: Die Bundesliga liegt in der Fünfjahreswertung der UEFA in der nächsten Saison erstmals seit dem Jahr 2000 wieder vor der Premier League. Nach dem Ausscheiden aller englischen Vereine in der Champions League und der Europa League liegen die Bundesliga-Teams in der Ausgangswertung für 2015/16 auf Rang zwei. Das war zuletzt 1998 der Fall. Der hauchdünne Vorsprung auf die Insel-Klubs beträgt 0,0858 Punkte.

+++ Kein englischer Klub mehr dabei +++

Die Premier League ist in diesem Jahr nicht im Viertelfinale vertreten – wie schon für zwei Jahren. Der FC Liverpool hat nicht einmal die Gruppenphase überstanden, Manchester City, der FC Arsenal und der FC Chelsea mussten im Achtelfinale die Segel streichen. Viel zu wenig für die Ansprüche auf der Insel.

+++ Hecking hofft auf Florenz +++

Als Gegner für die Runde der letzten Acht erhofft sich Trainer Dieter Hecking übrigens den AC Florenz mit Mario Gomez. Schon in den vorangegangenen Runden hatte sich der Coach als guter Prophet erwiesen und die Gegner Sporting Lissabon und Inter Mailand richtig vorhergesagt.

+++ Auch Europa League wird ausgelost +++

Im Anschluss an die Champions-League-Auslosung wird auch das Viertelfinale der Europa League ausgelost. Mit dem VfL Wolfsburg ist auch in diesem Wettbewerb noch ein deutscher Klub vertreten. Nach den Siegen gegen Inter Mailand (3:1, 2:1) gelten die Wölfe gar als Titelkandidat. "Wir müssen uns nicht verstecken - egal wer kommt", sagte VfL-Torhüter Diego Benaglio mit Blick auf die Auslosung.

+++ Das Ziel heißt Berlin +++

Egal wer kommt, für die Münchner soll der Gegner nur eine Zwischenstation auf dem Weg ins Finale am 6. Juni in der deutschen Hauptstadt sein. "Wir wollen unbedingt nach Berlin. Das ist aber noch ein weiter Weg", sagte Jerome Boateng.

+++ Wiedersehen mit alten Bekannten? +++

Neben Duellen gegen die drei spanischen Top-Vereine, bei denen die ehemaligen Bayern-Profis Toni Kroos (Real Madrid) und Mario Mandzukic (Atletico Madrid) spielen, wäre auch eine Premiere möglich. Gegen den AS Monaco liefen die Münchner in ihrer glanzvollen Europapokalhistorie noch nicht auf. 

+++ Es geht Schlag auf Schlag +++

Viel Zeit zum Durchatmen haben die Teams nicht: Das Viertelfinale wird am 14./15. und 21./22. April gespielt.

+++ Ausschließlich Hochkaräter am Start +++

Wirkliches Losglück wird es bei der heutigen Champions-League-Auslosung nicht geben: Als Bayern-Gegner kommen Titelverteidiger Real Madrid, der FC Barcelona, Atlético Madrid, Paris Saint-Germain, AS Monaco, FC Porto und Juventus Turin infrage.

+++ Nur noch ein Bundesliga-Vertreter +++

"In der Champions League stehen uns im April zwei ganz große Fußball-Festtage ins Haus", sagte FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und gab sich gelassen. "Es ist kein Wunschkonzert. Man muss es nehmen, wie es kommt." . Nach dem Ausscheiden des FC Schalke 04, von Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund ist der deutsche Rekordmeister der einzige verbliebene deutsche Verein in der Champions League.

+++ Gespannte Blicke nach Nyon +++

Guten Morgen. In zwei Stunden startet die Auslosung des Champions-League-Viertelfinales in Nyon. Auf wen trifft der FC Bayern? Vertreter und Fans schauen mit Spannung auf die Auslosung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal