Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Olympische Spiele 2024: Zustimmung für Sommerspiele in Boston sinkt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia  

Zustimmung für Sommerspiele 2024 in Boston sinkt

21.03.2015, 11:51 Uhr | dpa

Olympische Spiele 2024: Zustimmung für Sommerspiele in Boston sinkt. In Boston steigt die Zahl der Olympia-Gegner.

In Boston steigt die Zahl der Olympia-Gegner. Foto: Maatt Campbell. (Quelle: dpa)

Boston (dpa) - Beim amerikanischen Olympia-Bewerber Boston nimmt der öffentliche Widerstand gegen die Sommerspiele 2024 zu.

52 Prozent der Bürger sind gegen die Ausrichtung des Großereignisses in der Hauptstadt von Massachusetts, ergab eine am 20. März veröffentlichte Umfrage unter 504 Personen. Im Februar waren es noch 46 und im Januar nur 33 Prozent.

Die Zahl der Olympia-Befürworter fiel bei der Mitte März durchgeführten Befragung innerhalb eines Monats von 44 auf 36 Prozent. Als sich das Nationale Olympische Komitee (USOC) am 8. Januar für Boston und gegen Los Angeles, San Francisco und Washington entschieden hatte, war noch jeder Zweite (51 Prozent) für die Spiele. 

Hauptgrund für die Skepsis ist die Befürchtung, dass Steuergelder für die Finanzierung der Spiele ausgegeben werden. Bürgermeister Marty Walsh hatte aber bereits im Januar versichert, dies werde nicht der Fall sein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal