Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Pferdesport: Lynch feiert Hattrick beim Braunschweiger Springturnier

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pferdesport  

Lynch feiert Hattrick beim Braunschweiger Springturnier

22.03.2015, 16:40 Uhr | dpa

Pferdesport: Lynch feiert Hattrick beim Braunschweiger Springturnier. Denis Lynch gewann im Sattel von Abbervail.

Denis Lynch gewann im Sattel von Abbervail. Foto: Hendrik Schmidt. (Quelle: dpa)

Braunschweig(dpa) - Denis Lynch hat beim internationalen Reitturnier in Braunschweig ein seltenes Kunststück geschafft.

Der 38 Jahre Springreiter aus Irland feierte mit dem Sieg im Großen Preis des Vier-Sterne-Turniers einen Hattrick, da er mit seinem Wallach Abbervail zuvor bereits Prüfungen am Freitag und Samstag gewonnen hatte. "Das ist ein super Pferd", lobte Lynch seinen 15 Jahre alten Wallach: "Er hat alles gegeben."

Beim Höhepunkt von Norddeutschlands größtem Hallenturnier setzte sich Lynch im Stechen von zwölf Paaren durch. Der in Eschweiler lebende Profi ritt voll auf Angriff und siegte überlegen in 36,06 Sekunden. Auf Platz zwei folgte der Schwede Henrik von Eckermann, der mit For Sale (37,14) deutlich langsamer war. Bester deutscher Reiter wurde Toni Haßmann aus Münster, der mit Crocant (39,67) vorsichtig ritt und auf Rang drei kam.

Grinsend nahm Lynch als Prämie für seinen dritten Sieg ein Auto im Wert von rund 47 000 Euro entgegen. "Erst mal kriege ich zehn Euro von dir", sagte der Gewinner anschließend zum Hallenmoderator: "Wir haben eine Wette gemacht." Der Ire hatte auf einen weiteren Sieg gesetzt und recht behalten.

Lynch war der mit Abstand erfolgreichste Reiter der vier Turniertage der Löwen Classics. Nach seinem Sieg im Hauptspringen des Freitag hatte der 38 Jahre alte Profi auch das Championat von Braunschweig am Folgetag gewonnen. "Ich habe einfach angegriffen und es ist gelungen", kommentierte Lynch. Zweiter wurde Gerrit Schepers aus Iserlohn mit Czerny. Im zweiten Umlauf der besten 15 Reiter war der Nachwuchsreiter gut zwei Sekunden langsamer als Lynch. Platz drei ging an Mario Stevens aus Molbergen mit Brooklyn.

Bei einem ähnlich hoch wie Braunschweig dotierten Großen Preis belegte Meredith Michaels-Beerbaum in Wellington den fünften Platz. Die Reiterin aus Thedinghausen, die seit Anfang des Jahres bei Turnieren in den USA reitet, verpasste mit Comanche wegen eines Zeitfehlers das Stechen. Das Springen gewann die 29 Jahre alte US-Amerikanerin Paige Johnson mit Dakota.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017