Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bochum entführt drei Punkte aus Nürnberg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfL siegt beim Club  

Nürnberg macht das Spiel, Bochum holt die Punkte

23.03.2015, 22:08 Uhr | t-online.de, sid

Bochum entführt drei Punkte aus Nürnberg. Bochums Simon Terodde jubelt über seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0. (Quelle: dpa)

Bochums Simon Terodde jubelt über seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0. (Quelle: dpa)

Für den 1. FC Nürnberg bleibt die Saison in der 2. Bundesliga eine große Enttäuschung. Die Franken verloren zum Abschluss des 26. Spieltages gegen Ex-Trainer Gertjan Verbeek und den VfL Bochum mit 1:2 (0:1) und kassierten damit bereits die dritte Niederlage in Folge. Der angepeilte Wiederaufstieg ist für den Club längst in weite Ferne gerückt. Als Tabellenelfter hat die Mannschaft von Trainer René Weiler elf Punkte Rückstand auf Relegationsplatz drei.

"So ist Fußball, momentan läuft es einfach nicht für uns", sagte Weiler bei Sky: "Dass wir in so einem Spiel keinen Punkt holen, ist bitter, wir haben mit Leidenschaft gespielt und waren überlegen. Aber wir müssen das akzeptieren." Auch Verbeek sprach von einem "glücklichen Sieg".

Die Bochumer feierten dagegen erstmals seit September einen Sieg auf fremdem Platz, nach dem sechsten Spiel ohne Niederlage kletterte der VfL auf Rang acht. Die Treffer erzielten Marco Terrazzino (38.) und Simon Terodde (64.), der mit 14 Saisontoren die alleinige Führung in der Torschützenliste übernahm. Peniel Mlapa (70.) gelang lediglich der Anschlusstreffer für Nürnberg.

Terrazzino schweißt den Ball in den Winkel

Vor 25.528 Zuschauern gingen die Gastgeber mit viel Schwung ins Spiel und erarbeiteten sich Chance um Chance. Jakub Sylvestr (2./4.) hätte Nürnberg bereits früh in Führung bringen können. Stattdessen schlug Bochum mit der ersten echten Gelegenheit zu, nach herausragender Vorarbeit von Terodde traf Terrazzino in den Winkel.

In der zweiten Hälfte startete Nürnberg nach Mlapas Treffer zwar noch einmal furios durch, doch die Schlussoffensive der Gastgeber brachte nichts mehr ein. Even Hovland (88.) vergab die beste Chance zum Ausgleich mit einem Kopfball an die Latte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal