Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Gewichtheben: Deutsche Gewichtheber fordern Sperren für Doping-Trainer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gewichtheben  

Deutsche Gewichtheber fordern Sperren für Doping-Trainer

25.03.2015, 15:19 Uhr | dpa

Hamburg (dpa) - Nach der erneuten Dopingserie im bulgarischen Gewichtheben will der deutsche Verband eine Sperre des zuständigen Trainers und des betreuenden Arztes beantragen.

"Wenn in kurzer Zeit zweimal die komplette Nationalmannschaft eines Landes erwischt worden ist, müssen weitere Konsequenzen als nur Sperren gegen Sportler ergriffen werden", sagte Christian Baumgartner, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Gewichtheber (BVDG), der Deutschen Presse-Agentur.

Bei einer unangemeldeten Trainingskontrolle der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA waren vor zweieinhalb Wochen in Sofia elf Athleten der Einnahme des anabolen Steroids Stanozolol überführt worden. Bereits 2008 waren unmittelbar vor den Olympischen Spielen in Peking elf Gewichtheber Bulgariens als Dopingsünder entlarvt worden.

"Es gibt Länder, die systematisch verbotene Mittel anwenden. Zweifellos gehört Bulgarien dazu", sagte Baumgartner. Es sei frech vom zuständigen Trainer, wenn er von "kontaminierter Zusatzernährung" spreche. Vier der elf überführten Sportler erwartet eine lebenslange Sperre, weil sie Wiederholungstäter sind. Die anderen werden für vier Jahre suspendiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal