Sie sind hier: Home > Sport >

Nico Hülkenberg über Absage des Deutschland-Rennens "enttäuscht und traurig"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Es ist enttäuschend und traurig"  

Nico Hülkenberg bedauert Absage des Deutschland-Rennens

26.03.2015, 08:36 Uhr | sid

Nico Hülkenberg über Absage des Deutschland-Rennens "enttäuscht und traurig". Force-India-Pilot Nico Hülkenberg hatte sich so auf den Heim-Grand-Prix in Deutschland gefreut. (Quelle: imago/Crash Media Group )

Force-India-Pilot Nico Hülkenberg hatte sich so auf den Heim-Grand-Prix in Deutschland gefreut. (Quelle: Crash Media Group /imago)

Der deutsche Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg bedauert die Absage des Großen Preises von Deutschland für die laufende Saison. "Es ist enttäuschend und traurig, kein Heimrennen zu haben", sagte der Force-India-Fahrer vor dem Großen Preis von Malaysia. Der Internationale Automobil-Verband FIA hatte das ursprünglich für den 19. Juli geplante Rennen in der vergangenen Woche aus dem Kalender gestrichen.

Der als Veranstalter vorgesehene Nürburgring und Ersatzkandidat Hockenheim verzichteten aus finanziellen Gründen. Obwohl Mercedes noch eine "signifikante" finanzielle Unterstützung zur Rettung des deutschen Grand Prix angeboten hatte, kam es zu keiner Einigung mit Chef-Vermarkter Bernie Ecclestone.

Die Entwicklung der vergangenen Monate sei "schade, um nicht zu sagen scheiße", sagte Hülkenberg zuletzt bereits: "Wir haben drei deutsche Fahrer und einen deutschen Hersteller in der Formel 1. Da steckt ganz viel Geschichte drin."

Hülkenberg hofft in Sepang erneut auf Rang Sieben

Beim zweiten Saisonlauf auf dem Sepang International Circuit rechnet Hülkenberg "mit einem schwierigen Wochenende". Das Rennen werde "eine große Herausforderung". Ferrari habe auf der Motorenseite im Vergleich zum Branchenprimus Mercedes gut aufgeholt. "Sauber hat derzeit ein stärkeres Paket als wir", sagte er. Das Schweizer Team hat Ferrari-Triebwerke, Force India fährt mit Mercedes-Power.

Hülkenberg wäre froh, wenn er beim Rennen in Sepang (Sonntag, ab 8.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) wieder Siebter wie beim Saisonauftakt in Australien werden würde. "Das klingt vielleicht pessimistisch. Aber es war ein glücklicher siebter Platz durch viele Ausfälle." Der 27-Jährige hofft, dass Force India in der zweiten Saisonhälfte "deutlich stärker" werde. Schließlich habe das Team "gute Sachen in der Pipeline."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
USA 
Nicht zu fassen, wer hier aus dem fahrendem Kleinbus fällt

Es sind dramatische Aufnahmen, gefilmt von einer Dashcam der Polizei. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal