Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Sportpolitik: BMI will Gesetzentwurf gegen Spielmanipulation noch 2015

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportpolitik  

BMI will Gesetzentwurf gegen Spielmanipulation noch 2015

26.03.2015, 11:20 Uhr | dpa

Berlin (dpa) - Das Bundesinnenministerium möchte den geplanten Gesetzentwurf gegen Spielmanipulation und Wettbetrug möglichst noch in diesem Jahr mit auf den Weg bringen.

Wie eine Sprecherin mitteilte, wird "mit Hochdruck an den Eckpunkten für den Gesetzentwurf gearbeitet". Vorrang hatte zunächst das Anti-Doping-Gesetz, das vom Bundestag in diesem Jahr verabschiedet werden soll.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hatte das Gesetzesvorhaben zur Spielmanipulation als ein sehr kompliziertes Verfahren bezeichnet, da es international sei und Rechtsbestimmungen für das Internet einbeziehen müsse. Deshalb sollte es getrennt vom Anti-Doping-Gesetz behandelt werden. Der DFB-Schatzmeister und CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel hatte dagegen gefordert, beides in einem Gesetz zu verankern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017