Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

NBA: Pleite für Schröder und Nowitzki: Dallas-Besitzer sauer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball  

Pleiten für Schröder und Nowitzki: Dallas-Besitzer sauer

31.03.2015, 10:34 Uhr | dpa

NBA: Pleite für Schröder und Nowitzki: Dallas-Besitzer sauer. Dennis Schröder spielte stark und steuerte 17 Punkte bei, doch die Hawks verloren in Charlotte.

Dennis Schröder spielte stark und steuerte 17 Punkte bei, doch die Hawks verloren in Charlotte. Foto: Erik S. Lesser. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Auch 17 Punkte von Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder haben die 18. Saison-Niederlage der Atlanta Hawks in der NBA nicht verhindern können. Der Tabellenführer der Eastern Conference verlor mit 100:115 bei den Charlotte Hornets.

Allerdings schonte Trainer Mike Budenholzer seine komplette Stammformation, da sich die Hawks erst am Vorabend durch einen 99:86-Sieg gegen Miami Heat vorzeitig den ersten Platz im Osten der nordamerikanischen Profiliga gesichert hatten. "Am wichtigsten ist, fit in die Playoffs zu gehen. Das ist unser Ziel. Ich hoffe, die Fans verstehen das", meinte der Coach.

Schröder steuerte bereits gegen Miami zwölf Punkte und elf Rebounds zum Erfolg bei. Gegen Charlotte steigerte er sich zumindest noch einmal, was die persönliche Ausbeute anging. Der 21-Jährige durfte in beiden Partien von Beginn an spielen. Vor dem Spiel gegen die Hornets hatte seine Mannschaft in dieser Saison noch nie verloren, wenn der gebürtige Braunschweiger in der Startformation stand.

Atlanta konnte aber vor allem in der Defensive nicht kompensieren, dass die Stammspieler DeMarre Carroll, Al Horford, Paul Millsap und Kyle Korver diesmal fehlten. "In der Verteidigung gab es sicher einige Ausrutscher", sagte Budenholzer. "Die anderen Jungs haben aber unter dem Strich so gespielt, wie wir uns das vorstellen." Auch die Spieler verteidigten die Radikal-Rotation ihres Trainers. "Es ist ein schmaler Grat, kann aber auch ein Riesenvorteil in den Playoffs werden. Der Coach weiß, was er tut. Wir vertrauen ihm", sagte Korver.

Die Dallas Mavericks und ihr Superstar Dirk Nowitzki haben in der Western Conference ganz andere Sorgen. Der NBA-Meister von 2011 verlor am Freitagabend mit 76:94 bei Titelverteidiger San Antonio Spurs und musste dabei auch noch Top-Scorer Monta Ellis auswechseln. Der 29-Jährige zog sich bei einem Zusammenprall mit Manu Ginobili eine schmerzhafte Wadenverletzung zu.

Mavericks-Besitzer Mark Cuban wetterte anschließend via "Twitter" über die Schiedsrichter in der NBA. Es sei "kriminell", dass bei Aktionen gegen Ellis so selten auf Foul entschieden werde. Er werde ständig "geschubst, im Gesicht getroffen und auf den Arm geschlagen." Der Milliardär rief die Fans sogar dazu auf, Beweis-Videos solcher Aktionen an die NBA zu schicken.

Trainer Rick Carlisle ging deutlich sachlicher mit der Verletzung seines punktbesten Spielers um. "Er ist ein Kämpfer und unser bester Scorer, aber wir werden verantwortungsbewusst damit umgehen. Wenn er ausfällt, müssen wir damit klarkommen", sagte der Coach. Durch die sechste Niederlage in den vergangenen sieben Auswärtsspielen verpassten es die Mavericks, sich auf den sechsten Platz der Western Conference zu verbessern. Auch Nowitzki blieb gegen San Antonio schwach. Er kam nur auf sieben Punkte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal