Sie sind hier: Home > Sport >

Sebastian Vettel gibt sich bescheiden nach ersten Sieg mit Ferrari

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vettel ganz bescheiden  

"Ich will einer von euch sein, nicht mehr und nicht weniger"

02.04.2015, 14:23 Uhr | t-online.de

Sebastian Vettel gibt sich bescheiden nach ersten Sieg mit Ferrari. Sebastian Vettel lebt den Ferrari-Traum. (Quelle: imago/Crash Media Group)

Sebastian Vettel lebt den Ferrari-Traum. (Quelle: imago/Crash Media Group)

Nachdem Sebastian Vettel mit Ferrari die Wiederauferstehung gelungen ist, liegt ihm ganz Italien zu Füßen. Als er von seinem triumphalen Auftritt in Malaysia zurückgekehrt war, stattete der 27-Jährige den Mitarbeitern im Firmensitz in Maranello einen Besuch ab. Doch Vettel war nicht gekommen, um sich feiern zu lassen, sondern um Danke zu sagen.

Er erzählte, dass er diesen ersten Sieg bei der legendären Rennwagenschmiede nach dem Rennen mit den Mechanikern gefeiert und sich ebenfalls bedankt habe. "Ich will einer von euch sein, nicht mehr und nicht weniger", fuhr der viermalige Formel-1-Weltmeister fort. Ich möchte euch für dieses schöne Auto danken und ich glaube, dass wir noch viele weitere großartige Momente erleben werden. Eigentlich weiß ich dass sogar."

Erinnerungen an Schumacher

Vettel erklärte noch einmal, wie emotional der Moment des Sieges für ihn gewesen war. "Ich habe schon viele Rennen gewonnen, aber das erste mit Mal mit Ferrari ist ganz, ganz besonders." Teamchef Maurizio Arrivabene war ebenfalls anwesend, applaudierte dem neuen Helden der Scuderia und appellierte an alle weiter hart zu arbeiten, denn Malaysia sei erst der Beginn gewesen. "Ich denke, Vettels Ausruf "Forza Ferrari", welchen er direkt nach der Zielflagge in Funk schrie, war nicht nur, weil sich in diesem Moment ein Kindheitstraum erfüllt hat, sondern auch wegen all der Erinnerungen, die er mit einem anderen großen Champion verbindet, der so viel für Ferrari gewonnen hat." Arrivabene sprach von Michael Schumacher.

Teamkollege Kimi Räikkönen war nicht anwesend. Er war nach England geflogen, um der Taufe seines Sohnes beizuwohnen. Der Finne ließe aber Grüße ausrichten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017