Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Helmut Marko: Für Red Bull ist Platz drei mittelfristig nicht akzeptabel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Red Bull fährt nur hinterher  

Marko: "Platz drei ist mittelfristig nicht akzeptabel"

04.04.2015, 08:24 Uhr | t-online.de

Helmut Marko: Für Red Bull ist Platz drei mittelfristig nicht akzeptabel. Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko ist nicht zufrieden mit den bisherigen Ergebnissen seiner Fahrer. (Quelle: imago/HOCH ZWEI)

Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko ist nicht zufrieden mit den bisherigen Ergebnissen seiner Fahrer. (Quelle: imago/HOCH ZWEI)

Der Saisonauftakt in der Formel 1 lief für Red Bull Racing alles andere als erfreulich. In den ersten beiden Rennen verpassten Daniel Ricciardo und Daniil Kvyat deutlich das Podest. Ein sechster Platz von Ricciardo in Australien war bislang das beste Resultat der Bullen. Das schmeckt Red Bulls Motorsportberater Helmut Marko gar nicht. "Toro Rosso sollte auf Platz fünf landen und Red Bull auf Platz drei. Mit dem Handicap, das wir in diesem Jahr mit dem Antrieb haben, könnte man sagen: 'Das ist für diese Saison okay.' Mittelfristig ist es das aber nicht. Die Bullen wollen endlich wieder an alte Erfolge anknüpfen", sagte Marko gegenüber "Formula1.com".

Die erfolgsverwöhnten Bullen liegen in der WM-Konstrukteurswertung nur auf Rang sechs. Sogar das Schwesterteam Toro Rosso erwischte einen besseren Saisonstart. Zu wenig für das Team, das zwischen 2010 und 2013 viermal in Folge die Weltmeisterschaft gewann. Und der einstige Champion Sebastian Vettel, der das Team nach einer mäßigen letzten Saison in Richtung Ferrari verlassen hatte, fuhr im zweiten Rennen für seinen neuen Rennstall bereits seinen ersten Sieg ein. Bitter für Red Bull. Sogar das Schwesterteam Toro Rosso erwischte einen besseren Saisonstart.

Spannungen zwischen Red Bull und Renault

Red Bull produzierte zuletzt mehr Schlagzeilen durch den Zwist mit Motorenlieferant Renault. Gravierende Meinungsverschiedenheiten sorgten für große Spannungen zwischen den einstigen Erfolgsgaranten. Die Ergebnisse in Malaysia haben "nicht dazu beigetragen, dass sich die Situation entspannt", sagte Marko. "Wie und wann wir Fortschritte machen, ob in dieser Saison oder erst 2016, ist noch immer unklar", so der Motorsportberater weiter.

Der dritte Platz scheint derzeit ein sehr ambitioniertes Ziel für Red Bull Racing zu sein.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal