Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1 in China: So stehen Vettels Chancen, Mercedes erneut zu ärgern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hochspannung vor China-GP  

So stehen Vettels Chancen, Mercedes erneut zu ärgern

07.04.2015, 17:18 Uhr | t-online.de

Formel 1 in China: So stehen Vettels Chancen, Mercedes erneut zu ärgern. Sebastian Vettel (re.) hält Nico Rosberg in Malaysia in Schach. Gelingt ihm das in China erneut? (Quelle: xpb)

Sebastian Vettel (re.) hält Nico Rosberg in Malaysia in Schach. Gelingt ihm das in China erneut? (Quelle: xpb)

Sebastian Vettel hat Mercedes in Malaysia düpiert. Entgegen aller Prognosen gewann der Ferrari-Pilot das zweite Formel-1-Rennen 2015 und schockte den Dominator. Die große Frage ist, ob das ein Einzelfall war oder ob die Italiener in dieser Saison dauerhaft mit den Silberpfeilen konkurrieren können.

t-online.de hat sich die Fakten angesehen und analysiert die Kräfteverhältnisse im Hinblick auf den Großen Preis von China (Sonntag, ab 7.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker).

Besondere Bedingungen begünstigen Vettels Coup

Die dicke Überraschung in Malaysia war nicht, dass kein Mercedes-Pilot ganz oben auf dem Treppchen stand. Auch Daniel Ricciardo konnte in der vergangenen Saison drei Mal gewinnen. Verblüffend war vielmehr, dass der Vettel-Sieg ohne technische Probleme oder Ausfälle der Silberpfeile gelungen ist. Vettel konnte Mercedes mit seinem Ferrari Paroli bieten. Das war neu.

UMFRAGE
Kann Vettel die Silberpfeile in China erneut ärgern?
Abstimmen 1
Abstimmen 2

Beim Rennen in Sepang kamen jedoch mehrere Faktoren zusammen, die den Ferrari-Sieg begünstigten: Regen im Qualifying, extreme Hitze und ein äußerst glückliches Händchen bei der Strategie.

Mercedes war langsamer als erwartet

Der Mercedes ist deutlich das schnellste Auto im Feld. Das Vettel sich im Qualifying auf Startposition zwei zwischen die Silberpfeile schieben konnte, verdankte er dem Chaos, das ein heftiger Regenschauer hervorgerufen hatte.

Im Rennen half Vettel eine frühe Safety-Car-Phase. Während Mercedes beide Boliden zum Reifenwechsel in die Box rief, blieb Vettel auf der Strecke. Zu diesem Zeitpunkt erschien die Taktik der Silberpfeile als die deutlich klügere. Allerdings hatte Vettel in der Folge als Führender freie Fahrt, während Rosberg und Hamilton im Verkehr feststeckten. Das lag auch daran, dass die Silberpfeile nicht so schnell waren, wie erwartet. Damit hatte weder die Konkurrenz noch Mercedes selber gerechnet.

Drei maßgebliche Faktoren für den Sieg

Der Mercedes kam deutlich schlechter mit den hohen Temperaturen zurecht als der Ferrari. Dadurch taten sich die Sternfahrer beim Überholen schwer und verloren entscheidende Sekunden. Hinzu kam, dass der Ferrari schonender mit den Reifen umging. Es ist fraglich, ob eine Zwei-Stopp-Strategie, wie sie bei Vettel angewendet wurde, für die Silberpfeile überhaupt möglich gewesen wäre.

Fragezeichen Reifenvorteil

Das Rennen in Schanghai stellt andere Herausforderungen an die Teams. Es wird deutlich kühler sein. Derzeit hat es zum Zeitpunkt des Rennbeginns etwa zehn Grad. Zum Wochenende hin wird es, so sagen es die Wetterexperten voraus, wärmer. Am Sonntag soll es etwa 20 Grad warm sein. Das sind jedoch immer noch 15 Grad weniger als in Malaysia. Diese gemäßigten Temperaturen sollten Mercedes in die Karten spielen.

Der Reifenverschleiß ist in China wie in Malaysia extrem. In Schanghai werden jedoch vor allem die Vorderreifen hart beansprucht. Ferrari als Reifenschoner dürfte das freuen. Allerdings ist unklar, ob die Roten bei gemäßigten Temperaturen einen ähnlich großen Vorteil gegenüber Mercedes haben wie in Sepang.

Mercedes brennt auf Revanche

Zudem hat sich Mercedes in Malaysia überrumpeln lassen. Dort hatte es den Anschein, dass das Weltmeister-Team überhaupt nicht mit einem wirklichen Konkurrenten gerechnet hatte. In China kann Ferrari darauf nicht mehr hoffen. Mercedes ist nicht nur gewarnt, sondern brennt auf Revanche.

Deshalb rüsten die Silberpfeile auch auf. Mercedes tritt in China mit neuen Teilen an, die das Auto aerodynamisch noch besser machen sollen. Außerdem ist man beim schwäbischen Automobilriesen sogar bereit, die bisherige Teamstrategie aufzugeben und die Fahrer auf unterschiedlichen Taktiken ins Rennen zu schicken. Nur einen Fahrer auf Sieg fahren zu lassen, ist ebenfalls denkbar.

Ferrari braucht die Super-Taktik

Es gibt noch einen weiteren Unterschied zwischen Mercedes und der Scuderia. Ferrari kann die Silberpfeile auf der Strecke nicht überholen. Dafür reicht es noch nicht. Technikdirektor James Allison stellte zwar fest, dass die Roten in Malaysia schneller waren als die Silbernen, doch nicht schnell genug, um sie zu attackieren. Ferrari muss über eine geniale Taktik an Mercedes vorbeikommen, das macht das Unterfangen umso schwieriger.

Viel spricht also dafür, dass Mercedes in China wieder deutlich stärker ist. Auch Vettel erwartet das. Das Team hält nach wie vor die Mehrheit der Trümpfe in der Hand. Allerdings dachte vor dem Rennen in Malaysia auch jeder, dass die Silberpfeile unbesiegbar sind.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal